Eilmeldung

Helikopteraufnahmen aus der Region Seine-et-Marne südöstlich von Paris sprechen für sich. In der Stadt Nemours mussten 3.000 der rund 13.000 Einwohner ihre Häuser und Wohnungen verlassen. Zum Teil war das nur mit Hilfe der Feuerwehr möglich. In Moret-sur-Loing stieg der Pegel des Flusses Loing mit 4,59 Metern auf den höchsten Stand seit der Flutkatastrophe von 1910. Hier mussten rund 4.000 Einwohner in Sicherheit gebracht werden. Schulen und Geschäfte blieben geschlossen.

Paris: Pegel der Seine auf höchstem Stand seit 30 Jahren

Die Pegel der Seine steigen nach heftigen Regenfällen unablässig. Die Spitze des Hochwassers wurde für Freitag erwartet mit einem Pegelstand zwischen 5,75 und über sechs Metern. Eine Woche zuvor waren es noch 1,20 Meter. Trotzdem erwarten Pariser Behörden noch keine akute Gefährdungslage für Menschen und Gebäude.

Werbung
Werbung

Mehr no comment