Eilmeldung

Begleitet von tragischen Umständen ist das Festival Rock am Ring in der Eifel wetterbedingt verkürzt worden. Am Sonntag fanden keine Konzerte mehr statt, die Besucher mussten das Gelände verlassen. Zuvor wurden 82 Menschen laut des Innenministeriums von Rheinland-Pfalz Opfer eines Blitzschlags. Bis zu 15 Menschen erlitten dabei schwere Verletzungen, zwei von ihnen mussten reanimiert werden. Glücklicherweise gab es keine Toten.

Das Festival in Mendig zog in diesem Jahr bei seiner zweiten Auflage rund 90.000 Besucher an. Bereits im vergangenen Jahr waren in Mendig über 30 Menschen durch Blitzschläge verletzt worden.

Werbung
Werbung

Mehr no comment