Eilmeldung

Sie lesen gerade:

"Nicht genügend Menschen, die Ahnung von Wäldern haben"

welt

"Nicht genügend Menschen, die Ahnung von Wäldern haben"

Werbung

Die Geschichte wiederholt sich jedes Jahr: Im Sommer muss die Feuerwehr in Portugal regelmäßig ausrücken, um Waldbrände zu bekämpfen, die tausende Hektar vernichten. Nach Angaben der Europäischen Union gibt es in keinem europäischen Land so viele Feuer, wie in Portugal.

Ein Drittel aller Brände in Europa in der Zeit von 2000 bis 2013 mussten in Portugal gelöscht werden.

Wir sprechen darüber mit dem Chef des portugiesischen Feuerwehrverbandes, Jaime Marta Soares.

Filipa Soares, euronews: „Warum gibt es so viele Feuer in Portugal?“

Jaime Marta Soares, portugiesischer Feuerwehrverband: „Aus meiner Sicht liegt das Problem im falschen Umgang mit dem Wald in Portugal. Es gibt keine Schutzzonen, vor allem rund um die Städte und die Industriegebiete. Dazu kommen die hohen Temperaturen im Mittelmeerreaum und die geringe Luftfeuchtigkeit. Das wirkt wie ein Brandbeschleuniger auf die sowieso schon ausgetrockneten Wälder. Ein kleiner Funke reicht dann. Zuständig ist das Landwirtschaftsministerium und die nationale Forstbehörde, aber sie haben nichts getan, um das Gesicht unserer Wälder zu verändern.“

Filipa Soares: „Wir hören das jedes Jahr, dass wir mehr für unsere Wälder tun müssen. Warum ändert sich nichts?“

Jaime Marta Soares: „Ich denke, vielen Politiker in diesem Bereich fehlt einfach die Kompetenz. Es gibt durchaus Menschen in Portugal, die sich auskennen. Aber man müsste ihnen die Möglichkeit geben, ihre Ideen umzusezten. Stattdessen hören wir in solchen Fällen Politiker, die vielleicht gut reden können, aber die nicht viel Ahnung von der Sache haben. Meiner Meinung nach haben wir seit Jahren nicht genug Menschen in der Verantwortung, die über die Wälder Bescheid wissen.“

Filipa Soares: „Welche Möglichkeiten hat die Feuerwehr in Portugal um Feuer zu bekämpfen? Reicht die Ausstattung aus?“

Jaime Marta Soares: Worauf die Portugiesen wirklich stolz sein können, ist – anders als im Bereich Schutz und Planung – die Feuerwehren sich wirklich toll entwickelt haben. Wir sind auf dem gleichen Niveau wie die Besten in Europa und weltweit. In diesem Jahr erleben wir einen vorläufigen Höhepunkt unserer Entwicklung, was Organisation, Übungsqualität und die Zusammenarbeit mit der Armee angeht.“

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel