Eilmeldung

Sie lesen gerade:

'Orange is the new black' oder 'Haste mal ne Nudel?' - Neue Währung in US-Gefängnissen

welt

'Orange is the new black' oder 'Haste mal ne Nudel?' - Neue Währung in US-Gefängnissen

Werbung

ALL VIEWS

Tap to find out

Haste mal ne Nudel? statt Haste mal ne Kippe?

Chinesische Fertignudeln (auf Englisch: “instant ramen pot noodles”) haben Zigaretten als Währung unter Häftlingen in US-Gefängnissen abgelöst.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie unter Insassen in US-amerikanischen Gefängnissen.

Wie in der US-Serie “Orange is the new black”, die hinter Gittern spielt und das schreckliche Leben dort darstellt, kämpfen die Gefangenen in den USA darum, genug zu essen zu bekommen.

Ein Jahr lang hat der Soziologe Michael Gibson-Light an der Universität von Arizona die Gepflogenheiten hinter Gittern beobachtet.

Immer schlechteres und immer weniger Essen in den Haftanstalten

Zigaretten und Tabakprodukte sind keineswegs aus den US-Gefängnissen verbannt worden, aber laut der Studie ist wegen Sparmaßnahmen das Essen in den Haftanstalten immer schlechter und immer weniger geworden.

Daher sind die Fertignudeln, die man in Läden in den Gefängnissen kaufen kann, immer beliebter. Und sie werden gegen andere Gebrauchsgegenstände wie Kleidung oder Reinigungsprodukte eingetauscht. Auch bei Glücksspielen werden Fertignudeln als Einsatz benutzt.

Billige, haltbare Nahrung

“Die Gefangenen sind mit der Qualität und der Menge des Essens, das sie bekommen, so unzufrieden, dass sie sich auf die Fertignudeln angewiesen fühlen, eine billige, haltbare Nahrung, die jetzt in Form von Geld in der Wirtschaft der Unterwelt eingesetzt wird.” erklärte der Doktorand Michael Gibson-Light in einem Interview mit Phys.org.

“Diese Nudeln sind billig, schmecken gut und sind kalorienreich, deshalb werden sie gegen andere Dinge eingetauscht.”

Gibson-Light hat zwar nur 60 Gefangene befragt, aber das Phänomen sei auch anderswo zu beobachten, meinte er.

Das US Bureau of Prisons (BoP) hat vorgerechnet, dass 2010 die USA $48.5 Milliarden für Gefängnisse ausgegeben haben. Das sind 5.6 Prozent weniger als im Jahr zuvor.

First make your pot

Es gibt sogar ein Kochbuch, das ein ehemaliger Häftling geschrieben hat, in dem betont wird, wie wichtig die Fertignudeln sind, und in dem Stars ihre persönlichen Rezepte weitergeben.

Der Autor Gustavo ‘Goose’ Alvarez hat 10 Jahre seines Lebens hinter Gittern verbracht, before er das Buch ‘Prison Ramen: Recipes And Stories From Behind Bars’ schrieb.

Er beschreibt auch, wie Nudeln vor einem Aufstand in einem Gefängnis in Kalifornien gemeinsam gegessen wurden.

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel