Eilmeldung

Russland: BMW-X6 für Gold, X5 für Silber und X3 für Bronze

In Russland sind die Medaillengewinner von Rio im Kreml geehrt worden. Dort gab es für jeden einen BMW-Geländewagen.

Sie lesen gerade:

Russland: BMW-X6 für Gold, X5 für Silber und X3 für Bronze

Schriftgrösse Aa Aa

In Russland sind die Medaillengewinner der Olympischen Spiele von Rio vom Präsidenten und vom Regierungschef persönlich im Kreml ausgezeichnet worden. Und es gab für jeden einen BMW-Geländewagen.

Der russische Florettfechter Artur Akhmatkhuzin sagt: “Nachdem die Leichathleten und die Gewichtheber von den Spielen ausgeschlossen wurden, seien die anderen Sportler doppelt motiviert angetreten: für uns, für sie und um die Ehre unseres Landes zu verteidigen.”

Während bei den britischen Sportlerin wirklich nur die Ehre zählt, bekamen die russischen Goldmedaillengewinner einen BMW X6 plus vier Millionen Rubel – beide etwa 60.000 Euro wert. Deutlich mehr als die 20.000 Euro, die Deutschland für eine Goldmedaille ausgibt
Für eine Silbermedaille gab es nur einen BMWX5 und für Bronze einen X3.

Im Internet machten einige Scherze: Es gebe zwar BMWs, aber die Hosen passten den Sportlern nicht.

Und eine Sportlerin soll auch gleich versucht haben, ihren BMW online weiterzuverkaufen.