Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Brasilien: Buhrufe und Pfiffe für Michel Temer

welt

Brasilien: Buhrufe und Pfiffe für Michel Temer

Werbung

ALL VIEWS

Tap to find out

Lautstarker Protest gegen Brasiliens neuen Präsidenten Michel Temer. Sowohl bei den zentralen Feiern zum heutigen Unabhängigkeitstag in der Hauptstadt Brasilia als auch bei der späteren Eröffnung der paralympischen Spiele in Rio wurde Temer bei seinem Erscheinen massiv ausgebuht und ausgepfiffen. Die Demonstranten riefen “Temer raus” und bezeichneten ihn als Putschisten. Es waren die ersten offiziellen Auftritte Temers seit der Amtsübernahme vor rund einer Woche.

Temer-Raus-Rufe bei der Paralympics-Eröffnung

Temer ist der Nachfolger der linken Präsidentin Dilma Rousseff. Sie war am 31. August des Amtes enthoben worden, wogegen sie vorgehen will. Bei Twitter bezeichnet sie sich nach wie vor (Stand 8.9.16) als Brasiliens Präsidentin. Temer war bis zum Amtswechsel ihr Vizepräsident. Er will das Land nun mit einer liberal-konservativen Regierung bis zu den nächsten Wahlen Ende 2018 führen. Seit der Amtsübernahme gibt es immer wieder Proteste gegen Temer, der Reformen und mögliche Einschnitte im Sozialsystem angekündigt hatte, um die Rezession im Land zu beenden.

Proteste gegen Temer gab es in verschiedenen Städten

Laut der Polizei waren in Brasilia rund 600 Temergegner auf der Straße. Auch in Rio und anderen Städten wurden mehrere Hundert Demonstranten gezählt. Während der Eröffnungszeremonie der paralympischen Spiele war Temers Eröffnungsformel kaum zu verstehen. Dann übertönte ein Feuerwerk ein wenig die Rufe von Temers Gegnern und seinen Befürworten, die sich ebenfalls lautstark zu Wort meldeten.

Einer von vielen Anti-Temer-Tweets

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel