Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Champions League: Start der Gruppenphase

Sport

Champions League: Start der Gruppenphase

Werbung

Das Warten hat ein Ende. Die Gruppenphase der Champions League beginnt. Im ersten Spiel der Gruppe A am Dienstag spielt Paris Saint-Germain gegen Arsenal. PSG-Trainer Unai Emery gibt sich optimistisch:

“Ich erwarte wirklich ein großes Spiel, ein großes Duell. Hoffentlich wird es ein tolles Spiel, hoffentlich läuft es gut für uns gegen dieses starke Team. Arsenal wird die Qualitäten nutzen, die es hat: starke Angreifer einsetzen, im Ballbesitz bleiben – das macht die Mannschaft gern. Aber sie wird auch gut verteidigen.”

Das Match gegen den FC Arsenal könnte tatsächlich nicht einfach werden für Paris Saint-Germain. Nach einem schwachen Saisonstart gewann Arsenal die letzten beiden Spiele der englischen Premier League und kommt immer besser in Tritt.

In Gruppe B wird sich Benefica Lissabon gleich am ersten Tag gegen Beşiktaş Istanbul beweisen müssen. Der portugiesische gegen den türkischen Meister.

Der spanische Meister FC Barcelona gilt mal wieder als einer der Top-Favoriten und hofft am Dienstag auf einen Sieg gegen Celtic Glasgow. Später werden die Spanier in Gruppe C auch auf Manchester City treffen – und somit auf Ex-Trainer Pep Guardiola.

Der stellt sich gleich am Dienstag mit seiner Mannschaft Borussia Mönchengladbach an. Die hat mit City, Celtic und Barcelona eine echte Hammer-Gruppe erwischt.

In Eindhoven kommt es am Dienstag zur Neuauflage des Achtelfinales von 2015. Der heimische PSV spielt gegen Atlético Madrid. Im Vorjahr musste er sich mit 7:8 nach Elfmeterschießen geschlagen geben. Ob der PSV die Gelegenheit zur Revanche nutzen wird, bleibt abzuwarten.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel