Eilmeldung

Sie lesen gerade:

USA: Polizei veröffentlicht Videos tödlicher Schüsse auf unbewaffneten Schwarzen bei San Diego


USA

USA: Polizei veröffentlicht Videos tödlicher Schüsse auf unbewaffneten Schwarzen bei San Diego

Nach drei Tagen der Proteste gegen die tödlichen Polizeischüssen auf einen Schwarzen in Südkalifornien haben die Behörden in San Diego Videoaufnahmen des Vorfalls vom Dienstag veröffentlicht.

Die Videos eines Zeugen und einer Sicherheitskamera zeigen, wie der 38-jährige gebürtige Ugander Alfred Olango auf dem Parkplatz eines Fastfoodrestaurants im Vorort El Cajon mit einen Gegenstand auf einen der Polizisten zeigt. Eine Frau, offenbar die Schwester, versucht lautstark bei den Polizisten zu intervenieren. Doch dann fallen vier Schüsse. Der fraglich Gegenstand stellte sich späterals E-Zigarette heraus.

Die Familie kritisierte die Polizei nach der Veröffentlichung erneut scharf. Laut ihrem Anwalt habe sie darum gebeten, die Videos zunächst private sehen zu dürfen. Die Polizeibehörden hätten aber nicht reagiert.

“Unsere Hauptsorge in diesem Moment galt der öffentlichen Sicherheit”, sagte nun der Polizeichef von El Cajon, Jeff Davis. “Wir hatten den Eindruck dass die Aggression soweit eskaliert ist, dass wir einige Informationen veröffentlichen mussten. Und es war wirklich meine Hoffnung, einige dieser Bedenken auszuräumen. Nur in diesem Sinne wurden diese Videos oder dieses Foto veröffentlicht.”

Dennoch formierte sich in dem Vorort auch am Freitagabend zum vierten Mal in Folge zu eine Protestkundgebung. Ob Strafanzeige gegen die Beamten erhoben wird, ist noch nicht entschieden.

Laut seiner Mutter habe der Getötete vor dem Vorfall einen Nervenzusammenbruch erlitten und Hilfe benötigt.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Kategorie-5-Hurrikan Matthew nimmt Kurs auf Kuba, Jamaika und Haiti