Eilmeldung

Eilmeldung

Mark Wahlberg in "Deepwater Horizon"

Sie lesen gerade:

Mark Wahlberg in "Deepwater Horizon"

Schriftgrösse Aa Aa

Wahlberg spielt einen der Helden der Explosion der Ölplattform 2010 im Golf von Mexiko, der mehren Menschen das Leben rettete.

An die Explosion der Bohrplattform Deepwater Horizon 2010 im Golf von Mexiko, bei der 11 Menschen ums Leben kamen und die eine der größten Ölkatastrophen der Geschichte auslöste, erinnert ein neuer Actionthriller mit Mark Wahlberg. Er spielt einen der Überlebenden der Katastrophe, den Cheftechniker der Plattform Mike Williams.

Meinung

Die Ölverschmutzung wird irgendwann beseitigt werden. Die 11 Menschenleben lassen sich nicht wieder zurückbringen.

Mike Williams Ehem. Cheftechniker der Deepwater Horizon

Eine Geschichte, die erzählt werden musste, wie Wahlberg bei der Londoner Premiere erklärte. “Der Schwerpunkt lag nicht auf der Suche nach den Verantwortlichen. Es ging um das heldenhafte Verhalten der 11 Opfer, die alles nur Erdenkliche taten, um zu überleben und anderen zu helfen. Darauf haben wir uns konzentriert.”

Mike Williams, der bei dem Unglück maßgeblich an der Rettung mehrerer Personen beteiligt war, erschien ebenfalls zur Premiere in London. “Die Ölpest ist wichtig, während der Dreharbeiten war sie immer noch nicht gestoppt, was ein großes Problem war. Aber wir wollten die 11 Menschen, die ihr Leben verloren, ins Rampenlicht stellen. Die Ölverschmutzung wird irgendwann beseitigt werden. Die 11 Menschenleben lassen sich nicht wieder zurückbringen.”

Neben Mark Wahlberg sind unter anderem Kurt Russell, John Malkovich und Dylan O‘Brien mit dabei. Kate Hudson ist als Wahlbergs Ehefrau zu sehen. Peter Berg führte Regie. “Was dieser Film deutlich machen sollte, ist die Tatsache das gewisse Leute, beispielsweise BP, die potenzielle Macht haben, der Umwelt zu schaden, Menschenleben aufs Spiel zu setzen. Und dass die Leute vor Ort die Möglichkeit haben, auf die Bremse zu treten, wenn die Lage brenzlig wird.”

Deepwater Horizon kommt Ende November in die deutschsprachigen Kinos.