Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Chinesische Astronauten docken erfolgreich an Raumlabor an


China

Chinesische Astronauten docken erfolgreich an Raumlabor an

Andockmanöver geglückt: Zwei Tage nach dem Start hat das chinesische Raumschiff “Shenzhou 11” Chinas Raumlabor “Tiangong 2” erreicht. Das ferngesteuerte Manöver fast 400 Kilometer von der Erde entfernt, dauerte Medienberichten zufolge rund zwei Stunden und verlief ohne Probleme. Chinas zweites Raumlabor war vergangenen Monat in die Erdumlaufbahn geschossen worden.

Die beiden Besatzungsmitglieder Jing Haipeng und Chen Dong werden 30 Tage lang in dem Labor bleiben. In dieser Zeit sollen sie Wartungsarbeiten und wissenschaftliche Experimente durchführen. Es ist damit die bislang längste bemannte Raumfahrtmission der Chinesen. 

Die Mission ist eine wichtige Voraussetzung für den Bau einer eigenen chinesischen Raumstation, die 2022 fertig werden soll. Doch das ist noch nicht alles. Für das Jahr 2024 plant die Volksrepublik eine bemannte Landung auf dem Mond. Für sein ehrgeiziges Raumfahrtprogramm gibt China rund zwei Milliarden Euro pro Jahr aus.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Ecuador schaltet Assange das Internet ab