Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Auch toll... Angriff auf Trumps Stern


welt

Auch toll... Angriff auf Trumps Stern


Militärfallschirmspringer lösen Panik aus

Es war früher Morgen am 25. Oktober, als plötzlich Fallschirmspringer in Soldatenmontur im Örtchen Ota im Süden von Korsika auftauchten. Zwar handelte es sich nur um eine Übung, aber weil die Bewohner von Ota das nicht wussten, dachten einige an den Ausbruch eines Krieges. Selbst die Polizei und der Bürgermeister waren nicht eingeweiht.

Jesuskind mit seltsamem Kopf

Immer wieder ist der Kopf der Jesus-Statue im kanadischen Ort Sudbury geklaut worden, immer wieder hatten ihn Gläubige wiedergefunden. Diesmal war das anders, der Kopf ist weg, vermutlich für immer. Ein Künstler sollte gestohlenen Kopf ersetzen. Doch das Ergebnis ist umstritten.

Die ganze Statue zu ersetzen würde mehrere tausend Dollar kosten. Spannend ist die Frage, ob das Ergebnis eher konsensfähig wäre als die derzeitige Lösung mit dem neuen Kopf.

Fake-Bauarbeiter zerstört Donald Trumps Stern

Ein als Bauarbeiter verkleideter Mann hat den Stern von US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump auf dem Hollywood Walk of Fame zerstört. Zeugen zufolge soll er mit einem Vorschlaghammer und einer Spitzhacke versucht haben, den Stern zu entfernen. Der Tatort wurde abgeriegelt, über dem geschändeten Stern wurde ein Zelt aufgestellt. Die Polizei hat einen Verdächtigen festgenommen.



Mörder nutzt Erdbeben zur Flucht

Das schwere Erdbeben in Italien hat drei Gefängnisinsassen zur Flucht verholfen. Die Drei wurden nach dem Beben aus dem Gefängnis von Camerino nach Rom verlegt, wo sie in einem Gefängnis mit niedrigerer Sicherheitsstufe untergebracht wurden. Dort nutzten sie einfachste Utensilien zur Flucht: Sie banden Bettlaken an Besenstiele. Einer der drei Entwichenen ist wegen Mordes verurteilt.

Pro-vagina and anti-Trump Pussy Riot song

Die russische Skandalband Pussy Riot ist zurück. Mit ihrer neuen Single dreschen die Frauen auf Donald Trump ein und feiern die Vagina an sich. Damit wenden sie sich auf ihre Weise gegen die frauenfeindlichen Äußerungen Trumps (“grab them by the pussy”). “Straight Outta Vagina” heißt das neue Lied, auf Deutsch: Direkt aus der Vagina.

Pussy Riot provozieren mit dem neuen Video nicht nur Donald Trump, sondern einmal mehr die Kirche. Die Sängerin Nadya Tolokonnikova ist dabei zu sehen, wie sie in einer weißen Robe zu spirituellen Klängen und Kirchengeläut ein unschuldiges Mädchen indoktriniert. Das neue Video hat wenig Nacktheit, aber dennoch viel Pussy. Und einen unwiderstehlich funky Beat.

Quellen:

Jesus

Trumps Stern

Ausbruch

Pussy Riot

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

welt

Trauer um "Liebling Kreuzberg"-Star Manfred Krug