Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Auf Riff gekracht: 17 indonesische Wanderarbeiter auf Heimweg aus Malaysia ertrunken


Indonesien

Auf Riff gekracht: 17 indonesische Wanderarbeiter auf Heimweg aus Malaysia ertrunken

Beim Untergang eines Bootes zwischen Malaysia und Indonesien sind mindestens 17 Passagiere ertrunken. Das teilte der indonesische Katastrophenschutz mit.

Das Schnellboot hatte 93 indonesische Wanderarbeiter an Bord und war auf dem Weg von Malaysia zur indonesischen Insel Batam südlich von Singapur. Dabei geriet es in ein Unwetter und krachte auf ein Riff.

39 Personen konnten gerettet werden, nach weiteren Vermissten wurde noch gesucht. Malaysischen Fabriken und Plantagenbetrieben beschäftigen indonesische Arbeiter in großer Zahl.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Schwere Kämpfe bei Rebellenoffensive in Aleppo - Russland erneuert Luftangriffspause