Eilmeldung

Sie lesen gerade:

17-jähriger Iraner im Flüchtlingsheim von Afghanen vergewaltigt?


welt

17-jähriger Iraner im Flüchtlingsheim von Afghanen vergewaltigt?

Nach Razzien in zwei Flüchtlingsheimen in Baden-Württemberg waren sieben Asylbewerber aus Afghanistan festgenommen worden, weil sie verdächtigt wurden, einen 17 Jahre alten Iraner über einen längeren Zeitraum sexuell missbraucht zu haben. Der junge Iraner lebte mit seiner Familie in den Asylbewerberheimen Nagold und Wildberg, wie die beschuldigten Afghanen. Bis zu 10 Männer sollen den jungen Iraner vergewaltigt und den Missbrauch gefilmt haben.

Wie der Schwarzwälder Bote schreibt hatte die Kreisverwaltung die Polizei von den Vorwürfen informiert. Inzwischen sind die sieben Männer aus Afghanistan – wie die Stuttgarter Nachrichten melden – nach einer Entscheidung des Haftrichters aber wieder auf freiem Fuß. Das bedeutet, dass kein dringender Tatverdacht vorliegt, aber nicht, dass die Beschuldigten unschuldig sind. Die Ermittlungen gegen die Afghanen im Alter zwischen 17 und 24 Jahren hat die Polizei in Calw übernommen.

Die Kreisverwaltung Calw schrieb in einer Mitteilung, man sei “sehr betroffen wegen dieser mutmaßlichen Straftat, die sich allem Anschein nach in einer unserer Einrichtungen zugetragen haben soll.”

Der junge Iraner und seine Familie wurden in einem anderen Flüchtlingsheim untergebracht.

Die Meldung erregt Aufsehen bis in den Iran, nachdem mehrere internationale Agenturen über die Vorwürfe im Schwarzwald berichtet hatten.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Auch toll: Emma Watson versteckt Bücher in der Londoner U-Bahn