Eilmeldung

Sie lesen gerade:

"Web Summit": Intelligente Schuhsohlen und Schlüsselfinder


Sci-tech

"Web Summit": Intelligente Schuhsohlen und Schlüsselfinder

Mit Unterstützung von

Mehr als 50 Tausend Teilnehmer lockte der diesjährige Web Summit, Europas größte Internet-Konferenz, in Lissabon. Themen wie die Zukunft des Automobils und Kommunikation im Netz beherrschten das Programm, auch Gesundheitstechnologien und Service-Roboter.

Beispielsweise wiiGO, ein vielseitiger Helfer, der sich auch als fahrende Kaffeemaschine eignet.

Luís de Matos, CEO Follow Inspiration: “Bei dieser Technologie handelt es sich um einen total unabhängigen Einkaufswagen, der gebaut wurde, um behinderte Menschen zu unterstützen, ihnen dabei zu helfen, ihre Einkäufe aus dem Geschäft nach Hause zu transportieren.”

Unterstützung beim täglichen Lauftraining bietet eine App, die mit speziellen Schuheinlagen mit Schrittzähler verknüpft ist. Die Daten werden über das Smartphone oder die Smartwatch an die App weitergeleitet und ausgewertet. So entsteht eine individuell auf den Läufer zugeschnittene Trainingsbilanz sagen die Entwickler, ein portugiesisches Start-up-Unternehmen.

Paulo Santos, CEO Kinematix: “Was ‘Tune’ so besonders macht, ist die Überwachung der Fußbewegung beim Auftreten. Das Fußverhalten zu beobachten ist kompliziert, weil sich die Sensoren im Inneren des Schuhs befinden, in einer feuchten Umgebung, in der sie einer starken Reibung ausgesetzt sind. Unsere Sensoren sind widerstandsfähig und ermöglichen uns, jedes Detail beim Auftreten des Fußes auf dem Boden in Sekundenschnelle zu erfassen und damit die Technik und das Verhalten des Läufers zu analysieren.”

Eine praktische Anwendung für den Alltag hat ein anderes portugiesisches Unternehmen parat: einen Anhänger , mit dem sich verloren gegangene Schlüssel und Haustiere orten lassen. Genau das Richtige für vergessliche Geister, funktioniert allerdings nur in einem Umkreis von 60 Metern.

ALL VIEWS

Tap to find out
Nächster Artikel

Sci-tech

"James Webb"-Teleskop: Einblicke in die Babyphase des Universums