Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Netflix-Doku "Making a Murderer": Verdächtiger kommt frei


USA

Netflix-Doku "Making a Murderer": Verdächtiger kommt frei

Sein Fall wurde durch die Netflix-Doku “Making a Murderer” bekannt nun hat ein Bundesrichter die Freilassung von Brendan Dassey angeordnet. Er muss innerhalb von 90 Tagen freigelassen werden, es sei denn, die Staatsanwaltschaft klagt ihn erneut an. Dassey war 2007 zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Nach Überzeugung der Richter hatte er eine Fotografin vergewaltigt und ermordet. Die Tat soll er demnach zusammen mit seinem Onkel Steve Avery begangen haben.

Der zuständige Richter hatte bereits im August erklärt, die Aussagen des damals 16-jährigen, lernbehinderten Jungen seien unter unzulässigen Bedingungen entstanden. Der Fall ist Thema der zehnteiligen Doku-Reihe “Making a Murderer”, die international großes Aufsehen erregt hat. Auch die Verurteilung des ebenfalls verurteilten Onkels wird derzeit überprüft.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

EU-Staaten rücken bei Sicherheit und Verteidigung stärker zusammen