Eilmeldung

Sie tragen blau-grüne Masken über Sturmhauben und halten Rosen in den Händen. Nackt protestieren männliche Studenten auf dem Campus der Universität der Philippinen in der Hauptstadt Manila gegen das Begräbnis des ehemaligen Diktators Ferdinand Marcos. 27 Jahre nach seinem Tod wurde er am 18. November dieses Jahres auf einem Heldenfriedhof in Manila beigesetzt.

Dem 1965 zum Präsidenten gewählten Marcos wurden schwere Menschenrechtsverletzungen zur Last gelegt. 1972 verhängte er das Kriegsrecht in den Philippinen und errichtete eine diktatorische Herrschaft. Tausende Menschen wurden während seiner Regierungszeit getötet oder gefoltert.

Mehr no comment