Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Letzte Auftritte der Hofburg-Kandidaten vor Wahl am Sonntag


Österreich

Letzte Auftritte der Hofburg-Kandidaten vor Wahl am Sonntag

Das Rennen um die Hofburg ist spannend wie nie: Österreich entscheidet am Sonntag in der Wiederholung der Stichwahl zwischen Norbert Hofer und Alexander van der Bellen über den neuen Bundespräsidenten.

Der parteilose, aber von den Grünen unterstützte van der Bellen betonte bei seiner Abschlussveranstaltung in Wien-Favoriten, Probleme löse man nicht mit Extremen oder Radikalismen, sondern mit Vernunft.

“Es geht nicht nur um zwei Personen. Darum geht es natürlich auch. Aber es geht auch darum, in welche Richtung unsere Heimat, dieses Österreich sich entwickeln soll”, so van der Bellen.

Norbert Hofer, Kandidat der rechtsgerichteten FPÖ, hatte zum Wahlkampfabschluss in die Wiener Börse geladen. Viele Politiker auf EU-Ebene und in den Mitgliedsstaaten hätten den Kontakt zum Bürger verloren, sagte Hofer. Er betonte aber auch: “Ich habe von vielen Medienvertretern schon gehört in den letzten Tagen und hier beim Reingehen: Wird Österreich aus der Europäischen Union austreten? Nein, Österreich hat die Aufgabe, als Land im Herzen Europas, diese Union weiterzuentwickeln.”

Hofer und van der Bellen standen bereits am 22. Mai zur Abstimmung, aus der van der Bellen knapp als Sieger hervorging. Die FPÖ legte gegen das Ergebnis Beschwerde ein und bekam recht: Wegen Unregelmäßigkeiten bei der Auszählung wurde das Resultat vom Verfassungsgerichtshof annulliert.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

welt

Kerry und Lawrow erörtern Syrienkrise