Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Drei Länder für eine Fußball-WM


Sport

Drei Länder für eine Fußball-WM

Die USA, Mexiko und Kanada bewerben sich gemeinsam um die Fußball-WM im Jahr 2026. Das kündigten die Präsidenten der drei Fußball-Verbände jetzt in New York an. Bislang haben sich noch nie drei Länder gemeinsam um die Gastgeberrolle für eine Fußball-Weltmeisterschaft beworben. An dem Turnier in neun Jahren werden erstmals 48 Mannschaften teilnehmen. 60 der insgesamt 80 WM-Spiele würden bei einer erfolgreichen Bewerbung in den USA ausgetragen, sagte US-Verbandschef Sunil Gulati, zehn Spiele sollten jeweils in Mexiko und Kanada stattfinden. Die endgültige Entscheidung würde aber der Weltfußballverband FIFA als Veranstalter treffen.
Das könnte beim FIFA-Kongress 2020 der Fall sein. In den USA fand die WM 1994 statt. Einer der Austragungsorte war das Rose Bowl Stadion in Pasadena. Vancouver in Kanada war Gastgeber der Frauen-WM, und auch Mexiko hat schon zwei Weltmeisterschaften ausgerichtet. Das Trio hat gute Chancen auf den Zuschlag, da laut der FIFA-Regeln nur Kandidaten aus Amerika, Afrika oder Ozeanien zum Zuge kommen werden.

Champions League: Barcelona gegen Juve unter Druck - Dortmund zum achten Mal im Viertelfinale

Sport

Champions League: Barcelona gegen Juve unter Druck - Dortmund zum achten Mal im Viertelfinale