Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Drei Länder für eine Fußball-WM


Sport

Drei Länder für eine Fußball-WM

Die USA, Mexiko und Kanada bewerben sich gemeinsam um die Fußball-WM im Jahr 2026. Das kündigten die Präsidenten der drei Fußball-Verbände jetzt in New York an. Bislang haben sich noch nie drei Länder gemeinsam um die Gastgeberrolle für eine Fußball-Weltmeisterschaft beworben. An dem Turnier in neun Jahren werden erstmals 48 Mannschaften teilnehmen. 60 der insgesamt 80 WM-Spiele würden bei einer erfolgreichen Bewerbung in den USA ausgetragen, sagte US-Verbandschef Sunil Gulati, zehn Spiele sollten jeweils in Mexiko und Kanada stattfinden. Die endgültige Entscheidung würde aber der Weltfußballverband FIFA als Veranstalter treffen.
Das könnte beim FIFA-Kongress 2020 der Fall sein. In den USA fand die WM 1994 statt. Einer der Austragungsorte war das Rose Bowl Stadion in Pasadena. Vancouver in Kanada war Gastgeber der Frauen-WM, und auch Mexiko hat schon zwei Weltmeisterschaften ausgerichtet. Das Trio hat gute Chancen auf den Zuschlag, da laut der FIFA-Regeln nur Kandidaten aus Amerika, Afrika oder Ozeanien zum Zuge kommen werden.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Sport

Champions League: Barcelona gegen Juve unter Druck - Dortmund zum achten Mal im Viertelfinale