Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Wahl in Frankreich: Anhänger Macrons geben sich siegessicher


Frankreich

Wahl in Frankreich: Anhänger Macrons geben sich siegessicher

Hot Topic Mehr zu Präsidentschaftswahl in Frankreich 2017

Die Anhänger Emmanuel Macrons feiern den Sieg in der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahl. Der 39-Jährige ist ohne den Rückhalt einer Partei, nur getragen von seiner Bewegung “En Marche!” in die Stichwahl eingezogen.

“Ich hoffe, in zwei Wochen werden uns die Leute wählen, weil wir sie mit unserem Programm überzeugt haben, und weil Macron eine Chance ist für Frankreich und für Europa”, sagt einer seiner Anhänger. “Ich wünsche mir, dass unser Land wieder zusammenkommt, dass Macron rechts und links vereinigt”, meint ein anderer. “Das ist eine Erneuerung und das ist auch was wir brauchen, um die Herausforderungen der Zukunft zu bestehen: eine lebendige Gesellschaft für alle”, sagt ein Dritter.

Erneuerung, Vereinigung und Überwindung er Spaltung, mit diesen Versprechen ist Macron angetreten. Am Wahlabend sagte er, er wolle “Präsident des ganzen Volkes von Frankreich” sein, er wolle mit dem System brechen, “das unfähig sei, auf Probleme zu reagieren”.

Die Anhänger Macrons haben keine Zweifel an seinem Sieg in der Stichwahl, aber trotzdem ist noch längst nicht alles gewonnen. Macron braucht eine Mehrheit im Parlament, um effektiv regieren zu können. Obwohl der französische Staatschef sehr viel Macht hat, schrumpft sein Einfluss ohne eine Parlamentsmehrheit zusammen. Ein neues Parlament wird in Frankreich im Juni gewählt. Dann muss Macron eine Mehrheit erreichen und trotzdem sein Versprechen, das System zu erneuern, halten – vorausgesetzt das er am 7. Mai in der zweiten Runde der Präsidentschaftswahl gegen Marine Le Pen gewinnt.

Frankreich

Auf den Spuren des Vaters: Marine Le Pen will "das französische Volk befreien"