Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Manchester: 22 Tote bei Selbstmordanschlag nach Popkonzert


Großbritannien

Manchester: 22 Tote bei Selbstmordanschlag nach Popkonzert

In Manchester sind bei einem Selbstmordanschlag in einer Konzerthalle 22 Menschen getötet worden. Etwa fünfzig seien verletzt, teilte die Polizei weiter mit.

Der Vorfall in der englischen Stadt ereignete sich direkt nach einem Auftritt der amerikanischen Sängerin Ariana Grande. Sie ist nach Angaben ihrer Plattenfirma wohlauf.

Veranstaltungsort war die Großhalle “Manchester Arena”. Sie fasst über zwanzigtausend Menschen.

Inzwischen teilte die Polizei mit, es werde unweit der Halle, in der Grünanlage Cathedral Gardens, eine kontrollierte Sprengung geben. Der verdächtige Gegenstand stellte sich dabei aber als harmlos heraus; laut Polizei handelte es sich um zurückgelassene Kleidung.

welt

Anti-Waffen-Proteste vor Nato-Gipfel