Eilmeldung

In Texas haben zahlreiche Menschen gegen die Abschaffung sogenannter Zufluchtsstädte protestiert.

Die Demonstranten versammelten sich am Montag in den Besucherreihen des Texas State Capitol, dem Sitz der Parlamentskammern des Staates, und forderten die Rücknahme des Gesetzes. Die Aktion begann mit stillem Protest, dann unterbrachen die mit roten Tshirt gekleideten Demonstranten die Sitzung des Parlaments mit Sprachchören wie “Here to stay” (Gekommen um zu bleiben).

Auf Plakaten war “Wir sehen uns vor Gericht” und “Wir sehen uns an den Wahlurnen” zu lesen.

Mit der Entscheidung, die der Gouverneur Greg Abbott vor wenigen Wochen gefällt hatte, dürfen texanische Städte Einwanderern keinen besonderen Schutz mehr bieten.

Die Initiative basiert auf einem gescheiterten Dekret von Präsident Donald Trump, mit dem Städten, die Menschen unabhängig von ihrem Aufenthaltsstatus aufnehmen und mit dem Nötigsten versorgen, die Zuschüsse des Bundes gestrichen werden sollten.

Gegner nennen es “Zeig deine Papiere”-Gesetz und befürchten, dass Polizisten den Aufenthaltsstatus von Migranten von nun an systematisch erfragen, etwa bei Verkehrskontrollen.

Mehr no comment