Eilmeldung

In Portugal kämpfen immer noch 2000 Feuerwehrleute damit, die schwerwiegenden Waldbrände unter Kontrolle zu bringen.

Es gibt zahlreiche Verletzte und mittlerweile 63 Tote, darunter auch ein Feuerwehrmann.

Infolge eines Biltzeinschlags brach das Lauffeuer am Samstag in der zentralen Region von Pedrógão Grande aus.

Die portugiesische Regierung wartet auf Hilfe aus Spanien, Frankreich und Italien. Auch andere EU-Länder und die Vereinten Nationen sicherten ihre Unterstützung zu.

Mehr no comment