Eilmeldung

Waldbrände in Kanada: 14.000 verlassen ihre Häuser

Sie lesen gerade:

Waldbrände in Kanada: 14.000 verlassen ihre Häuser

Schriftgrösse Aa Aa

Weiter trocken und heiß ist es an der Westküste Kanadas, schlechte Nachrichten für die Region, in der in den vergangenen Tagen rund 200 Waldbrände ausgebrochen sind. Mindestens 10 Feuer brennen in der Nähe von Wohngebieten.

“Der Rauch ist wirklich schlimm”, beschreibt Lorne Marshall, Bürger von Lake Williams, die Lage. “Manchmal wird er weniger, dann wieder stärker. Es werden jetzt noch mehr Menschen evakuiert, immer mehr müssen ihre Wohnungen verlassen.”

14.000 Menschen sind das bisher schon. Die Provinzregierung von British Columbia hat den Notstand ausgerufen.

Holzfäller mussten ihre Arbeit teilweise einstellen, auch mehrere Minengesellschaften sind betroffen. So meldete die Imperial Metals Corp, an ihrem Standort Mound Polley sei die Kapazität stark reduziert, weil die Angestellten aus der Region evakuiert wurden und Straßen sowie ein Flugplatz geschlossen wurden.

Die Brände sind den Behörden zufolge von Blitzschlägen, aber auch von Menschen ausgelöst worden.