Eilmeldung

Menschenrechtsorganisationen und linke Parteien haben gegen den Besuch des israelischen Regerungschefs Benjamin Netanjahu in Argentinien protestiert. Sie kritisieren Israels Umgang mit den Palästinensern als “Genozid”. Netanjahu gedachte gleich nach seiner Ankunft der Bombeanschläge auf die israelische Botschaft und das jüdische Gemeindezentrum DAIA in Buenos Aires Anfang der 90er Jahre mit insgesamt 114 Opfern: «Iran stand hinter diesen Ereignissen.»

Mehr no comment