Eilmeldung

Rückruf-Aktion: Wie kam Yoda mit König Faisal ins saudische Schulbuch?

Wurde da die Weltgeschichte neu geschrieben? In Saudi-Arabien hat eine Fotomontage von König Faisal und Jedi-Meister Yoda bei den Vereinten Nationen einen Eklat ausgelöst.

Sie lesen gerade:

Rückruf-Aktion: Wie kam Yoda mit König Faisal ins saudische Schulbuch?

Schriftgrösse Aa Aa

Der ein oder andere Schüler in Saudi-Arabien muss sich beim Aufschlagen des Geschichtsbuchs die Augen gerieben haben: In der Lektion über die Vereinten Nationen sitzt neben König Faisal nicht etwa ein anderer Diplomat, sondern der Jedi-Meister aus den Star-Wars-Filmen höchst persönlich am Verhandlungstisch.

Die Schulbücher wurden mittlerweile zurückgerufen. Der saudische Bildungsminister Ahmed Al-Issa entschuldigte sich für den “unbeabsichtigten Fehler” auf Twitter.


Das Ministerium habe den Druck einer neuen Auflage veranlasst. Ein Ausschuss solle herausfinden, wie es zu dem Versehen kommen konnte und „die entsprechenden Konsequenzen“ ziehen, schrieb Al-Issa.


Wie es das Bild seinen Weg in die Schulbücher fand, weiß nicht einmal der Künstler der Fotomontage. “Ich habe das Bild entworfen, aber ich habe es nicht in das Buch drucken lassen”, sagte Abdullah Al Shehr der US-Zeitung New York Times.

Seine Mutter habe das Bild in dem Schulbuch als seine Arbeit erkannt und ihn daraufhin angerufen.

Der 26-Jährige mit dem Küstlernamen Shaweesh verbindet in seinen Werken Popkultur und historische Fotografien. Geschichtsbilder seien häufig traurig, deshalb habe er entschieden, etwas Spaß in die Sache zu bringen, so Shaweesh.

Die Idee war ihm gekommen, als er ein Bild des 1981 ermordeten ägyptischen Präsidenten Anwar as-Sadat bei einem Besuch in Disneyland mit Mickey Mouse sah.

Bei dem Schwarz-Weiß-Bild von König Faisal, der als Prinz Außenminister Saudi-Arabiens war, bei den Vereinten Nationen in San Francisco, habe er sofort an Yoda gedacht.

Die Charaktere des Königs und Yoda ähnelten sich, findet Shaweesh.

Seine Werke wurden in Galerien in Dubai, Houston und Aspen ausgestellt.