Eilmeldung

Englisch bleibt Europas beliebteste Fremdsprache

Eine Nachricht, die diejenigen beruhigen dürfte, die wegen des Brexit das Ende der englischen Sprache in Europa befürchteten.

Sie lesen gerade:

Englisch bleibt Europas beliebteste Fremdsprache

Schriftgrösse Aa Aa

In seiner Grundsatzrede zur Reform der Europäischen Union hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron am Dienstag gefordert, dass alle Kinder in europäischen Sekundarschulen mindestens zwei Fremdsprachen lernen.

Bis zum Jahr 2024 will er dieses Ziel in der EU umsetzen.

Bisher lernen rund fünf Prozent der europäischen Jugendlichen zwei Fremdsprachen. Das geht aus 2015 erhobenen und jetzt veröffentlichten Zahlen des statistischen Amts der Europäischen Union vor.

Englisch hat die Pole-Position

Wer wegen des geplanten Austritts der Briten aus dem Staatenbund glaubte, dass Englisch an Wichtigkeit verlieren würde, darf sich Hoffnung machen.

Nach der Erhebung von Eurostat lernen 84 Prozent der Schüler in Europas Sekundarschulen eine Fremdsprache. Mit 83,4 Prozent (17,5 Millionen) wählt die überwältigende Mehrheit demnach Englisch.

4,8 Prozent lernen Fanzösisch, 3,9 Prozent Deutsch, 0,6 Prozent Spanisch , 0,3 Prozent Russisch und 0,2 Prozent Italienisch.

Starke Unterschiede in Grundschulen

Obwohl immer mehr Länder Fremdsprachen bereits in den Grundschulen auf den Lehrplan setzen, gibt es innerhalb Europas starke Unterschiede.

In Portugal, Belgien, den Niederlanden und Slowenien lernen weniger als die Hälfte der Kinder im Grundschulalter eine Fremdsprache, dagegen aber alle Grundschüler auf Zypern, Luxemburg, Malta und Österreich (100 %). In Deutschland sind es 72,1 Prozent.

In Luxemburg (83,7 %), Estland (30,7 %) und Griechenland (28,9 %) lernen die meisten Grundschüler Europas zwei Fremdsprachen.

In welchem Land ist Deutsch erste Fremdsprache?

Obwohl Englisch die dominante Fremdsprache in Europa ist, wird in Luxemburg Deutsch als erste Fremdsprache gelehrt.

Als zweite Fremdsprache lernen vor allem Kinder in Kroatien (20,9 %) und Ungarn (20,2 %) Deutsch.

Anmerkung: In einigen europäischen Ländern können Amtssprachen des jeweiligen Landes zu Statistikzwecken in Schulen als Fremdsprachen gelten, so etwa Deutsch in Luxemburg, Schwedisch in Finnland oder Englisch auf Malta.