Eilmeldung

Vanuatu: Manaro-Vulkan spuckt Feuer und Asche

Sie lesen gerade:

Vanuatu: Manaro-Vulkan spuckt Feuer und Asche

Schriftgrösse Aa Aa

Auf einer der Insel des Pazifikstaates Vanuatu hat der Manaro-Vulkan angefangen, Asche und Feuer zu spucken. Womöglich steht ein größerer Ausbrauch bevor.

Die zuständigen Behörden haben den Notstand verhängt und mehr als 6.000 Bewohner der Pazifikinsel evakuiert, das sind mehr als die Hälfte der Bevölkerung der Insel Ambae.

Sie müssen nun in Notunterkünften ausharren und abwarten. Sollte es zu einem größeren Ausbruch kommen, müssten sie von der Insel evakuiert werden.

Der Vulkan Manaro ist schon seit 2005 aktiv, Experten konnten in den letzten Wochen vermehrt seismische Aktivitäten feststellen, die auf einen größeren Ausbruch hindeuten.

Ähnlich wie das indonesische Bali liegen die rund 80 Inseln von Vanuatu auf dem Pazifischen Feuerring. Auch auf Bali wird am Vulkan Mount Agung mit einem unmittelbar bevorstehenden4 Vulkanausbruch gerechnet.