Eilmeldung

Eilmeldung

Knecht Ruprecht in Österreich: Der Krampus geht um

Der Krampus als Teil der Adventszeit ist eine uralte österreichische Tradition.

Sie lesen gerade:

Knecht Ruprecht in Österreich: Der Krampus geht um

Schriftgrösse Aa Aa

Sie sehen zum Fürchten aus: Wilde Gestalten mit Teufelsmasken, die mit viel Gerassel, Rauch und Feuer durch das österreichische Hollabrunn ziehen. Der Krampuslauf als Teil der Adventszeit ist eine uralte österreichische Tradition: Der Krampus ist der “böse” Begleiter des Weihnachtsmanns. Mit Rutenschlägen versohlt er ungehorsamen Kindern den Hintern. Die Tradition hat sich mit der Zeit verändert: Sieht man in einigen Regionen noch aus Holz geschnitzte Masken, sehen auch immer mehr Touristen in Hollabrunn ein schauriges Spektakel mit Masken aus Latex und Heavy-Metal-Musik. Und auch der Sinn hat sich gewandelt:

“Ich muss sagen, ich würde gerne sagen, dass die Aufrechterhaltung der Traditionen so wichtig ist. Ich glaube eher, dass die Leute versuchen im ganzen Jahr brav zu sein, unschuldig zu sein, und dann irgendwann mal kurz vor Weihnachten die Sau rauslassen”, sagt Emese, eine Krampuslauf-Teilnehmerin.

In ganz Österreich geht derzeit der Krampus um, wie hier in Klagenfurt: