Eilmeldung

Eilmeldung

Syrien: Russisches Flugzeug stürzt beim Landeanflug ab

Sie lesen gerade:

Syrien: Russisches Flugzeug stürzt beim Landeanflug ab

Syrien: Russisches Flugzeug stürzt beim Landeanflug ab
© Copyright :
von Boksi (Eigenes Werk), CC BY 3.0 , via Wikimedia Commons
Schriftgrösse Aa Aa

Ein russisches Transportflugzeug ist über Syrien abgestürzt. Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums starben dabei alle 32 Menschen an Bord.

Die Maschine vom Typ Antonow An-26 sei beim Landeanflug auf den russischen Militärstützpunkt Hamaimim in der westlich gelegenen Provinz Latakia offenbar wegen eines technischen Defekts verunglückt. An Bord befanden sich 26 Passagiere und 6 Crewmitglieder.

Der russische Präsident Wladimir Putin habe den Hinterbliebenen und der gesamten russischen Armee sein Beileid ausgedrückt, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow.

Russland nutzt den Stützpunkt nahe der Stadt Latakia am Mittelmeer seit 2015 für den Einsatz seiner Luftwaffe in Syrien. Im syrischen Bürgerkrieg unterstützt Moskau die Führung von Syriens Präsident Baschar al-Assad. Es ist bereits das zweite Mal, dass ein russisches Passagierflugzeug im Rahmen von Russlands Syrien-Einsatz abstürzt ist. 2016 war eine russische Maschine vom Typ Tupolew nach dem Start in Sotschi mit 92 Menschen an Bord über dem Schwarzen Meer verunglückt.

Die Antonow An-26 ist ein in den 1960er Jahren in der Sowjetunion entwickeltes Propeller-Flugzeug, seitdem wurden rund 1400 Maschinen dieses Typs gebaut. Es wird in zahlreichen Ländern der Welt eingesetzt. Weltweit sind rund 156 Flugzeuge des Typs abgestürzt.