Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

In Zeiten der Krise: Finanzminister Lindner feiert Prunkhochzeit auf Sylt

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Lindner und Lehfeldt bei einem Fussball-Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg, 06.10.2018
Lindner und Lehfeldt bei einem Fussball-Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg, 06.10.2018   -   Copyright  Martin Meissner/AP   -  

Genau vier Jahre nach ihrer ersten Begegnung geben sich der deutsche Finanzminister Christian Lindner (43) und die Journalistin Franca Lehfeldt (33) an diesem Donnerstag das Ja-Wort. Die schon als "Polit-Hochzeit des Jahres" bezeichnete Veranstaltung ("Bild") findet allerdings nicht irgendwo statt, sondern auf der schicken Nordsee-Insel Sylt. 

Dort wird das Paar zunächst standesamtlich im Sylt-Museum in Keitum heiraten - quasi als Auftakt zum Hochzeitsmarathon, der sich über drei Tage hinziehen wird. Am Freitag ist Medienberichten zufolge der Polterabend geplant, bevor es am Samstag Nachmittag vor den Altar in der Kirche St. Severin geht. 

Rund 140 hochkarätige Gäste erwartet

Die Liste der Gäste ist lang - und viele bekannte Gesichter aus Politik und Gesellschaft werden erwartet, darunter kein geringerer als der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz, Parteifreunde wie der Justizminister Marco Buschmann, Bildungsministerin Bettina Stark-Watzinger und FDP-Parteivize Wolfgang Kubicki. Auch Vertreter der Opposition sind eingeladen, wie beispielsweise CDU-Vorsitzende Friedrich Merz und der gescheiterte Kanzler-Kandidat Armin Laschet. Ob auch andere Mitglieder aus der Ampel-Koalition eingeladen sind, war unklar. Bekannt ist auch, dass die deutsche Dressurreiterin Isabell Werth anwesend sein wird, um mit dem Brautpaar zu feiern.

Die Feier nach der kirchlichen Trauung soll zunächst in der "Sansibar" steigen, einem bekannten Society-Lokal. Nach Angaben der "Bild" erwartet die Gäste dort ein Drei-Gänge-Menü mit "Sansibar"-Klassikern, Kalbskotelett oder Krabben.

Die Gäste werden dann den Abend im Luxus-Hotel "Severin's" verbringen, einem Fünf-Sterne-Hotel mit 62 Zimmern und dem größten Reetdach Europas. Nach Informationen des Business Insiders kostet ein Doppelzimmer 360 Euro pro Nacht - in der Nebensaison. Für andere Suiten und Apartments können allerdings bis zu 3500 Euro pro Nacht anfallen. Und falls es den Gästen doch noch an etwas fehlen sollte - das Etablissement besitzt einen 2000 Quadratmeter umfassenden Spa-Bereich und einen Weinkeller, in dem über 700 Weine vorgehalten werden. 

Personenschutz und Sicherheit: Luxus-Hochzeit auf Kosten der Steuerzahler:innen?

Ursprünglich wollten der FDP-Politiker und seine Freundin in Italien, genauer gesagt in der Toskana, heiraten. Doch aus Sicherheitsgründen - da Mitglieder der Bundesregierung Personenschutz genießen - hat das Paar umdisponiert und sich für das als "Reichen-Insel" verschriene Sylt entschieden. 

Die Hochzeit wird nicht nur im Netz und in den Medien vielseitig kommentiert. Einige gönnen dem Paar das bevorstehende, rauschende Fest und finden, dass es ihre Privatangelegenheit sei. 

Andere hingegen finden, das eine Hochzeit diesen Ausmaßes in Zeiten von Inflation, steigenden Energiepreisen und dem Ukraine-Krieg unangemessen sei, gerade für einen Minister, der erst kürzlich vor einer ernstzunehmenden Wirtschaftskrise warnte und sich nun als Minister der Wohlhabenden inszeniert - eine bittere Pille für all diejenigen, bei denen die Krise schon jetzt aufs Portemonnaie schlägt.

Die Komikerin Ilka Bessin, besser bekannt als "Cindy aus Marzahn", erklärte auf Instagram, dass sie nicht nachvollziehen könne, "warum wir von unseren Steuergeldern die Sicherheitskräfte bezahlen müssen." 

Zwar sei sie nicht "neidisch", allerdings verstehe sie die Legitimation hinter den Kosten nicht: "Es ist ja eine private Veranstaltung und sollte auch so finanziert werden. Wäre auch ein tolles Statement, wenn man das ganze selbst bezahlen würde und man diese Steuergelder für die Sanierung unserer Schulen nehmen würde und für die anderen Baustellen, die wir so haben", kommentierte sie. 

Die Satire-Plattform Der Postillon schrieb, dass zu Lindners Prunkhochzeit selbstverständlich alle derzeit auf Sylt lebenden Punks eingeladen seien. Diese hatten Schlagzeilen gemacht, weil sie die Insel dank des 9-Euro-Tickets der Bahn in größeren Gruppen unsicher machten.

Weitere Quellen • Bild, Business Insider