Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Drei Tage Judo Grand Slam in Baku - Drei mal Gold für Aserbaidschan

Access to the comments Kommentare
Von IJF
Baku Grand Slam 2022, die Sieger in der Klasse bis 100 kg
Baku Grand Slam 2022, die Sieger in der Klasse bis 100 kg   -   Copyright  Gabriela Sabau/FIJ

Der dritte Tag des Baku Grand Slam hielt einen weiteren Erfolg für das Gastgeberland bereit. Zelym Kotsoiev war der Held des Tages und krönte die Leistung des aserbaidschanischen Judo-Teams, das an allen drei Tagen in Baku Gold holen konnte.

Als ich auf die Tatami ging, war da sofort diese unglaubliche Atmosphäre. Verlieren war keine Option, und die Goldmedaille zum 50. bestehen des Judoverbandes in Aserbaidschan macht mich besonders stolz.
Zelym Kotsoiev
Holte das dritte Gold für Aserbaidschan

50 Jahre aserbaidschanischer Judoverband – ein sportlicher Wettkampf der Generationen setzte ein Zeichen: Während des gesamten Grand Slam waren viele Kinder und Jugendliche im Stadion, um ihre Helden anzufeuern. 

Einer dieser jungen Fans bekam die Chance seines Lebens: Der 8-jährige Muhammed durfte zum Ende des Grand Slam gegen Ex-Weltmeister und Olympia-Silbermedaillengewinner Saeid Mollaei antreten, als Trainer stand ihm der aserbaidschanische Olympiasieger und Judo-Ikone Elnur Mammadli zur Seite.

In der Klasse bis 78kg fand die Italienerin Alice Bellandi nach einer enttäuschenden Weltmeisterschaft zu ihrer Form zurück, die sie das Jahr über gezeigt hatte. Eine fantastische Angriffskombination brachte ihr Gold.

Die Leute haben gejubelt, sie lieben Judo. Und es ist wirklich gut, Interviews zu geben, und die Leute fragen „Kann ich ein Foto von dir haben" - das ist cool.
Alice Bellandi
Gold in der Klasse bis 78kg

In der Gewichtsklasse bis 90kg feierte Veteran Marcus Nyman ein weiteres, erfolgreiches Comeback in der Judo-Elite und besiegte Nemanja Majdov mit einem fantastischen Fußfeger.

Über 78kg holte Milica Zabic gegen die Portugiesin Rochele Nunes das einzige Gold für Serbien.

In der Gewichtsklasse über 100kg gewann Temur Rakhimov aus Tadschikistan im Finale gegen den Usbeken Alisher Yusupov seine erste Goldmedaille bei einem Grand Slam.

Gold an allen drei Turniertagen zum 50. Jubiläum für Aserbaidschan. Auch das übrige, einheimische Team machte eine gute Figur – und seine Heimat stolz.