Eilmeldung

Eilmeldung

Verzweifelt auf Twitter: "Gott... nur meinen Papa möchte ich zurück"

Sie lesen gerade:

Verzweifelt auf Twitter: "Gott... nur meinen Papa möchte ich zurück"

Schriftgrösse Aa Aa

Die sehr persönlichen Twitter-Nachrichten von Maira Elizabeth Nari an ihren Vater, den Chefsteward an Bord von Flug MH370 von Kuala Lumpur nach Peking, gehen jetzt um die Welt:


Gott… nur meinen Papa möcht ich zurück… nichts anderes als meinen Vater… ich möchte meinen Vater zurück…

Nach dem mysteriösen Verschwinden von Flug #MH370 fühlen Menschen weltweit mit den verzweifelten Familien der Passagiere und Besatzung an Bord der Boeing 777. und die Twitter-Nachrichten von Maira Elizabeth Nari werden tausendfach re-tweeted, also über Twitter weiterverbreitet.

Maira Elizabeth Nari postet auf Twitter auch zahlreiche Fotos von ihrem Vater Andrew Nari und von ihrer Familie – zwei Tage nach dem Verschwinden des Flugzeugs schreibt sie, dass sie darauf wartet, dass ihr Dad zurückkommt.


Maira Elizabeth Nari hat zuvor auch ihrer Wut über die vielen Gerüchte Luft gemacht:
Hört auf, Gerüchte zu verbreiten. Das macht mich krank Stop spreading rumours. It’s sickening

Sie ruft auch dazu auf, den Flugkapitän Zaharie Ahmad Shah nicht für das Unglück verantwortlich zu machen.

Und sie bedankt sich für die weltweite Anteilnahme und die Gebete all der Unbekannten, die ihren Kummer in der digitalen Welt teilen.


Mein Dad und alle anderen Besatzungsmitglieder sowie die Passagiere von MH370 sind so froh, dass die ganze Welt für sie betet!

CC BY Flickr/ Bundeswehr-Fotos Wir.Dienen.Deutschland.