Eilmeldung

Eilmeldung

Fußball-WM: Der Tag der Torhüter

Sie lesen gerade:

Fußball-WM: Der Tag der Torhüter

Schriftgrösse Aa Aa

“The Corner” ist unsere Spezialsendung zur Weltmeisterschaft. Wir berichten täglich über die Spiele und über alles, was sonst noch so in Brasilien passiert.

Belgien – Algerien

Belgien hat im ersten WM-Spiel gegen Algerien nur knapp eine Blamage abwenden können. Die Nordafrikaner führten dank eines von Sofiane Feghouli verwandelten Foulelfmeters bis in die 70. Minute. Die beiden eingewechselten Joker von Trainer Marc Wilmots schafften es dann doch noch, das Spiel zu drehen: Fellaini gelang der Ausgleich, Mertens traf zum Sieg. Die im Vorfeld hochgelobten Belgier konnten den hohen Erwartungen dennoch nicht wirklich gerecht werden.

Es ist die erste WM-Teilnahme für Belgien seit 12 Jahren, das Fest in Brüssel nach dem Triumph über Algerien ist da natürlich umso größer.

“Es war außergewöhnlich”, berichtete ein Fan, der die Partie beim Public Viewing verfolgte. “Was für eine zweite Halbzeit! Wilmots ist ein Genie. Er findet immer eine Lösung.”

Hauptverantwortlich für diesen Erfolg ist der Coach der “Roten Teufel”, da sind sich die Fans einig: “Am allermeisten beeindruckt hat mich Marc Wilmots. Zwei Wechsel, zwei Mal die völlig richtige Entscheidung. Die Mannschaft war nicht besonders gut, Marc Wilmots hat das Spiel gemacht.”

Am Sonntag wollen die “Roten Teufel” den Triumph gegen Russland wiederholen.

Russland – Südkorea

Unentschieden im Spiel zwischen asiatischer Leichtigkeit und russischem Powerfußball. Die Südkoreaner gehen dank eines Torwartfehlers in der zweiten Halbzeit in Führung, doch dann gelang Alexander Kerschakow nur zweieinhalb Minuten nach seiner Einwechslung den Anschlusstreffer.

Belgien ist dank des Sieges über Algerien in der Gruppe H derzeit Tabellenführer.

Brasilien – Mexiko

Es scheint als würde der Druck, diese Heim-WM zu gewinnen, die Brasilianer zermürben. Das Spiel gegen Mexiko endete 0:0, beide Mannschaften hatten große Chancen, doch nicht einmal Neymar kam gegen den überragenden mexikanischen Torhüter Guillermo Ochoa an. Trainer Felipe Scolari war mit der Leistung seiner Mannschaft dennoch zufrieden.

Nach dem torlosen Spiel führt Brasilien dank der besseren Tordifferenz die Tabelle vor Mexiko an.

Kamerun – Kroatien

Kamerun und Kroatien werden im zweiten Vorrundenspiel auf Sieg spielen, ansonsten wird das Weiterkommen sehr unwahrscheinlich. Brasilien und Mexiko führen die Tabelle mit vier Punkten an und sind nur schwer einholbar.

Australien – Niederlande

Nach der demütigenden Niederlage gegen die Niederlande muss Spanien im nächsten Match reagieren, um den Titel zu verteidigen. Chile wird sicherlich kein Zuckerschlecken werden, Van Gaals Elf hat es gegen Australien da wahrscheinlich einfacher.

Trotz des triumphalen 5:1-Sieg gegen die Spanier ist bei der Oranje von Überheblichkeit keine Spur. Zur Aufstellung wollte sich Trainer Louis Van Gaal nicht äußern. Gegen Spanien überraschte er mit einem 5-3-2-System, das gegen die defensiven Australier wohl eher nicht zum Einsatz kommt. Australien hat zwei verletzungsbedingte Ausfälle zu verkraften: Rechtsverteidiger Ivan Franjić hat sich von seiner Blessur im Chile-Spiel nicht erholt, auch Mark Milligan fällt aus.

Spanien – Chile

Für die Spanier geht es im Spiel gegen Chile um Leben und Tod. Nach der desaströsen Niederlage im ersten Gruppenspiel muss nun zwingend ein Sieg her, sonst droht das WM-Aus. Trotz Forderungen nach radikalen Konsequenzen setzt Spanien-Coach Vicente del Bosque auf sein System und das Stammpersonal.

Die titelhungrigen Chilenen wollen aggressiv angreifen, sie wollen sich die drei Punkte sichern. Gegen Australien gewannen die Lateinamerikaner zwar 3:1, konnten aber nicht vollkommen überzeugen. Besonders Spielmacher Arturo Vidal ist nach einer Knieoperation noch nicht ganz auf Topniveau.

Unsere Prognose: #TheCornerScores

Wir werfen einen Blick auf die Prognosen des Euronews-Sport-Teams. Wir lagen manchmal ziemlich falsch, aber vielleicht können Sie es ja besser: Tippen Sie mit, auf unseren sozialen Netzwerken, unter dem Hashtag #TheCornerScores.

Die Niederlande setzt ihren Siegeszug fort und gewinnt deutlich gegen Australien.

Spanien kann sich mit einem Sieg gegen die Chilenen vor dem WM-Aus retten.

Kroatien siegt gegen Kamerun, die Zentralafrikaner wären damit raus.

Ausgebucht

Während der WM ein Hotelzimmer in Brasilien finden? In vielen Städten ist das unmöglich. Da der Andrang viel größer als das Angebot ist, mussten einige Fußballfans improvisieren.

600.000 Touristen kommen für die Weltmeisterschaft nach Brasilien, zwei Drittel davon nach Rio. In der Metropole gibt es rund 21.000 Hotelzimmer – bei weitem nicht genung für den Andrang während der Fußball-WM.

Viele Spontanurlauber und Spätbucher konnten kein Zimmer mehr bekommen – und haben sich deshalb für die kostengünstigste und simpelste Übernachtungsalternative entschieden.

“Es ist ein Abenteuer. Wir sind alle hierher gekommen, um etwas zu erleben. Wir haben kein Hotel bekommen, deshalb schlafen wir eben einfach am Strand, ist doch kein Problem!

In Manaus war der Engpass besonders groß, deshalb konnten sich auch die zwielichtigen Hotels im Rotlichtviertel über Gäste freuen. Marc und Simon Cummings sind nicht die einzigen Fußballfans, die auf ein Liebesmotel ausweichen mussten.

“Es war das einzige Hotel in Manaus, das nicht ausgebucht war”, erklärte Marc. Die Brüder aus England nahmen das Abenteuer jedoch mit Humor.

Sogar die Touristen, die unter freiem Himmel schlafen müssen, können sich freuen: Sie haben wohl eine bessere Aussicht auf die Copacabana als so mancher zahlende Hotelgast und das auch noch komplett kostenlos.