Eilmeldung

Eilmeldung

Deutschland und Spanien: Titelträger stolpern

Sie lesen gerade:

Deutschland und Spanien: Titelträger stolpern

Schriftgrösse Aa Aa

Der Spielbetrieb in den Ligen ruht, um den Nationalmannschaften das Feld zu überlassen. Es geht um Punkte in der EM-Qualifikation, Spanien wurde am Donnerstag von der Slowakei kalt erwischt, der amtierende Weltmeister Deutschland machte es am Samstag auch nicht besser.

Die DFB-Elf verlor gegen Polen mit 0:2 – die erste Niederlage gegen den Nachbarn überhaupt. Arkadiusz Milik und Sebastian Mila trafen für Polen.

DFB-Trainer Joachim Löw war bedient, Manager Oliver Bierhoff zollte den Gastgebern seinen Respekt:

“Natürlich haben wir auf ein besseres Ergebnis gehofft. Es herrschte eine tolle Stimmung in Warschau. Ich finde, dass wir die bessere Mannschaft waren. Wir hatten zahlreiche Torchancen, doch die Polen haben sehr gut gespielt und waren sehr diszipliniert. Sie haben auf die Chance gewartet, dann zugeschlagen und mit Cleverness zum 2:0 erhöht”, sagte Bierhoff.

Die polnischen Fans freute es. Im 19. Aufeinandertreffen mit Deutschland gelang den “Weißen Adlern” der erste Sieg. Polen ist in der EM-Qualifikationsgruppe D Spitzenreiter, Deutschland steht vor dem Heimspiel gegen Irland am Dienstag unter Druck.

Österreich fuhr sechs Punkte ein. Siege gegen Moldawien (2:1) und Montenegro (1:0) katapultierten das ÖFB-Team in Gruppe G an die Tabellenspitze. Am nächsten Spieltag trifft die Mannschaft von Marcel Koller Mitte November auf Russland.

Die Schweiz hat am Dienstag gegen San Marino einen Sieg fest eingeplant. Die Nati bekleckerte sich zuletzt gegen Slowenien (0:1) nicht gerade mit Ruhm, die bisherige Nullbilanz in Gruppe E bringt das Team in Zugzwang.

Giorgio Chiellini schnürte bei Italiens 2:1-Sieg über Aserbaidschan am Freitag einen Doppelpack, der viermalige Weltmeister ist in Qualifikationsgruppe H Tabellenführer.

Doch Chiellini ist zugleich auch ein Verlierer der Woche, denn der Verteidiger traf in besagtem Spiel auch auf der anderen Seite. Den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich erzielte er per blitzsauberem Eigentor.

Die spanische Nationalmannschaft musste sich am Donnerstag der Slowakei geschlagen geben. Der amtierende Europameister verlor mit 1:2. Am Sonntag machte es Spanien dann besser: 4:0 gegen Luxemburg.

In unserer Fußball-Geschichtsstunde gehen wir zurück ins Jahr 2006. Ein Einteiler war dem Weltfußballverband ein Dorn im Auge. Die unzähmbaren Löwen traten beim Afrika-Cup 2004 mit einer neuartigen Trikot-Variante an und wurden prompt von der FIFA bestraft. Am 13. Oktober 2006 folgte dann das endgültige Urteil: Kamerun wurden in der Qualifikation für die WM 2006 sechs Punkte abgezogen. Es blieb alles beim Alten, denn Kamerun verpasste die Weltmeisterschaft auch auf sportlichem Weg. Und schließlich war die WM im Oktober 2006 längst schon Vergangenheit.

Bisher lagen wir mit unseren Tipps oft daneben, doch wir machen weiter. Früher oder später treffen wir ins Schwarze. Sie können in den sozialen Medien mitmachen: #TheCornerScores. Um diese Partien geht es in dieser Woche:

Am achten Spieltag der Premier League tippt die euronews-Sportredaktion auf ein 1:1 zwischen Manchester City und Tottenham. In Frankreich setzen wir auf Marseille im Duell mit Toulouse. Im Istanbul-Derby zwischen Galatasaray und Fenerbahce tippen wir auf eine Nullnummer.

Zu guter Letzt wird es wieder kurios. Mitunter verwandelt sich der Fußballplatz in eine Theaterbühne mit erstaunlichen schauspielerischen Leistungen. Wenn auch Sie lustige, unterhaltsame oder merkwürdige Videos gefunden haben, dann immer her damit: #TheCornerBloopers

Das alles gibt es bei The Corner: Seien Sie dabei!