Eilmeldung

Eilmeldung

"Route du Rhum": Alex Pella siegt in Rekordzeit

Sie lesen gerade:

"Route du Rhum": Alex Pella siegt in Rekordzeit

Schriftgrösse Aa Aa

Was für ein Triumph für Alex Pella! Der Spanier gewann die Segelregatta “Route du Rhum” in der 40er Klasse – und zwar in Rekordzeit. 16 Tage, 17 Stunden und 47 Minuten brauchte der 42-Jährige für die mehr als dreieinhalbtausend Seemeilen von der französischen Atlantikküste bis zur Inselgruppe Guadeloupe in der Karibik.

Er sei zunächst einmal froh, angekommen zu sein, sagte Pella bei seiner Ankunft zu nächtlicher Stunde nach mehr als zwei Wochen auf See. “Es war ein fantastisches Rennen”, so der Spanier.

Und das trotz erheblicher technischer Probleme, die ihn vor allem während der ersten Tage der Regatta auf Trab hielten.

Rémi Pelletier berichtet für euronews von Guadeloupe: “Willkommen in Terre-de-Haut, das zu den Îles des Saintes zählt. Wir sind rund 13 Kilometer südlich von Basse-Terre. Die beiden Gemeinden Terre-de-Haut und Terre-de-Bas haben rund 3000 Einwohner und erstrecken sich über etwa 15 Quadratkilometer. Die Bucht gehört zu den schönsten der Welt, wie etwa die Halongbucht oder die Guanabara-Bucht vor Rio. Hier gab es einst zahlreiche Seeschlachten – heute gibt es viele Wassersportaktivitäten.”

Philippe Petit ist Segelmacher. Über mangelnde Arbeit kann er sich nicht beschweren.

“Les Saintes ist ein toller Ankerplatz. Hier legen eine Menge Boote an, es gibt für mich also immer etwas zu tun. Ich habe eine kleine Segelmacherwerkstatt aufgebaut. Zuerst wollte ich vier oder fünf Jahre bleiben. Jetzt, 20 Jahre später, bin ich immer noch da”, erzählt Petit.

Alain Foy, Geschäftsführer der Firma Chantier Foy Activités, sagt: “Da es hier viele Fischerboote gibt, hat das auch Auswirkungen auf den Wassersport. Immer muss etwas repariert werden. Die Branche hat sich hier ständig weiterentwickelt. Das brauchen wir auch für die Zukunft.”

Guadeloupe und Wassersport gehören eben zusammen. Das weiß spätestens jetzt auch Alex Pella, Sieger der “Route du Rhum” in der 40er Klasse.