Eilmeldung

Eilmeldung

Angespannte Ruhe in Ferguson

Sie lesen gerade:

Angespannte Ruhe in Ferguson

Schriftgrösse Aa Aa

In Ferguson gehen die Aufräumarbeiten nach den Krawallen weiter, es herrscht eine angespannte Ruhe. In der Nacht zum heutigen Feiertag Thanksgiving waren in den USA die landesweiten Proteste gegen Polizeigewalt im Zusammenhang mit dem Tod des 18-jährigen Michael Brown abgeflaut.

Nur in Oakland in Kalifornien warfen vereinzelte Demonstranten Scheiben ein und
plünderten Geschäfte. In den meisten Städten blieb es jedoch ruhig. Es kam zu keinen Ausschreitungen, wie in den Nächten von Montag und Dienstag.

In Los Angeles blockierten Demonstranten einige Straßenkreuzungen, 130 Menschen wurden festgenommen, aber größtenteils, weil sie Polizeiaufforderungen, sich zu entfernen, nicht befolgt hatten.

In einem anderen Fall von Polizeigewalt wirft die Veröffentlichung eines Videos neue Fragen auf. Es zeigt, wie ein Polizist am Samstag in Cleveland einen Zwölfjährigen erschießt, der eine Spielzeugpistole bei sich trägt. Der Junge wurde demnach binnen Sekunden nach der Ankunft eines Streifenwagens aus nächster Nähe getötet.