Eilmeldung

Eilmeldung

Nach Vorkasse: Russland liefert wieder Gas an die Ukraine

Russland hat seine Erdgaslieferungen an die Ukraine wiederaufgenommen. Nach einem Lieferstop von sechs Monaten traf am Dienstagmorgen wieder russisches Gas in der Ukraine ein.

Sie lesen gerade:

Nach Vorkasse: Russland liefert wieder Gas an die Ukraine

Schriftgrösse Aa Aa

Russland hat seine Erdgaslieferungen an die Ukraine wiederaufgenommen. Nach einem Lieferstop von sechs Monaten traf am Morgen wieder russisches Gas in der Ukraine ein. Die ukrainische Naftogaz hatte in der vergangenen Woche 378 Millionen Dollar (306 Millionen Euro) an Gazprom überwiesen. Dafür erhält sie im Dezember eine Milliarde Kubikmeter Erdgas.

Ursprünglich sollten die Lieferungen erst am Donnerstag wiederaufgenommen werden, eine starke Kältewelle, sowie ausbleibende Kohlelieferungen aus dem von Rebellen kontrollierten Donbass, haben die ukrainischen Gasreserven dramatisch schrumpfen lassen. Gazprom liefert seit heute täglich rund 44 Millionen Kubikmeter über zwei Pipelines. Die Ukraine verbraucht im Winter täglich rund 200 Millionen Kubikmeter.

Russland hatte im Juni seine Lieferungen eingestellt, nachdem die Ukraine eine Preiserhörung ablehnte und rund 5 Milliarden Dollar an Schulden für Erdgas angehäuft hatte.

Nach einem von der EU vermittelten Kompromiss zahlte die Ukraine im November 1,45 Milliarden Dollar Altschulden ab und stimmte zu bis Jahresende 3,1 Milliarden Dollar zu zahlen. Gas gibt es nur noch gegen Vorkasse.