Eilmeldung

Eilmeldung

Preis der Transparenz: Internationale Empörung über CIA-Foltermethoden

Die Anschuldigungen des Feinstein-Reports, wonach der US-Auslandsgeheimdienst CIA jahrelang die Folter von Terrorverdächtigen verharmlost haben soll

Sie lesen gerade:

Preis der Transparenz: Internationale Empörung über CIA-Foltermethoden

Schriftgrösse Aa Aa

Die Anschuldigungen des Feinstein-Reports, wonach der US-Auslandsgeheimdienst CIA jahrelang die Folter von Terrorverdächtigen verharmlost haben soll, lösen das erwartete Echo in aller Welt aus.

Meinung

Wir haben über die Zusammenarbeit der Geheimdienste, aber nicht über die Details gesprochen.

Experten gehen von sogenannten “black sites” in mehreren Ländern aus, der Report macht dazu aber keine genauen Angaben. Litauen forderte vom Weißen Haus nun Aufklärung über die Aktivitäten im eigenen Land, der US-Regierung dürften derzeit mehrere solche Anfragen vorliegen.

Auch Polen geht auf Distanz. Die Existenz einer CIA-Verhörzentrale hatte Polen zuvor immer verneint. Seit Juli geht aber auch der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte von einer solchen Einrichtung in dem Land aus.

In einem Interview gab der ehemalige polnische Präsident Aleksander Kwasniewski nun an, keine Kenntniss von den CIA-Praktiken gehabt zu haben: “Natürlich habe ich nicht den CIA-Chef getroffen, sondern George W. Bush, vielleicht kennen Sie ihn”, sagte Kwasniewski.

“Wir haben über die Zusammenarbeit der Geheimdienste, aber nicht über die Details gesprochen. Diese Methoden, die ich abstoßend und inakzeptabel finde, die nicht zu rechtfertigen sind, sie scheinen nichts Positives gebracht zu haben”, so Kwasniewski weiter.

Gegner der USA sehen mit dem Report den amerikanischen Anspruch der moralischen Überlegenheit widerlegt. Irans Ayatollah Ali Khamenei bezeichnete die US-Regierung in einer Reaktion auf Twitter als “Symbol der Tyrannei gegen die Menschheit”.

Ein ehemaliger Diplomat der Taliban forderte, die amerikanische Führung strafrechtlich zu belangen, weil sie nach dem Terrorangriff auf das World Trade Center vielfach und verdeckt kriminelle Taten begangen habe – nicht zuletzt in Afghanistan. Das dortige Bagram-Internierungslager galt ebenfalls als notorische Verhöreinrichtung der CIA.