Eilmeldung

Eilmeldung

Almodóvars "Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs" als Musical

Sie lesen gerade:

Almodóvars "Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs" als Musical

Schriftgrösse Aa Aa

Kultregisseur Pedro Almodóvar kam höchstpersönlich zur Premiere nach London, um seine "Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs" als Muscial zu

Kultregisseur Pedro Almodóvar kam höchstpersönlich zur Premiere nach London, um seine "Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs" als Muscial zu bestaunen. 1988 erschien der Film, der dem Spanier internationalen Ruhm bescherte und die Menschen bis heute zum Lachen bringt.

“Das ist etwas ganz Neues”, schwärmte Almodóvar. “Ein spanischer Film wird zu einem Musical auf Englisch. Das ist historisch, ich bin sehr stolz auf diesen Film.”

Auch das Musical im Londoner Playhouse Theatre handelt von der frisch verlassenen Pepa, die von einer Horde merkwürdiger Gäste in ihrem Madrider Apartment heimgesucht wird. Das Ganze gesungen und getanzt, wie Regisseur
Bartlett Sher betont. “Entscheidend ist bei jedem Musical, dass es einen Grund geben muss, warum gesungen und nicht gesprochen wird. Pedros Werk steckt voller Leidenschaft und einzigartiger Verrücktheit. Wir fanden, dass Gesang sehr gut dazu passt.”

Die Hauptrolle der Pepa interpretiert die Britin Tamsin Greig. “Es steckt so viel Freude in dieser Produktion und in dieser Geschichte. Es ist eine verzweifelte Suche nach Hoffnung, die voller Freude steckt. Eine wunderbare Aufführung.”

2010 kam die Musicalversion von “Frauen am Randes des Nervenzusammenbruchs” erstmals in New York auf die Bühne. Am Bochumer Schauspielhaus sorgt sie seit September 2014 für Lacher.

Und im Londoner Playhouse Theatre steht das Musical bis Anfang Mai auf dem Spielplan.