Eilmeldung

Eilmeldung

Heimsieg für Skispringer Stoch in Zakopane

Heimsieg für Kamil Stoch beim Skispringen von der Großschanze im polnischen Zakopane. Mit Sprüngen von 134 und 133 Metern gelang dem

Sie lesen gerade:

Heimsieg für Skispringer Stoch in Zakopane

Schriftgrösse Aa Aa

Heimsieg für Kamil Stoch beim Skispringen von der Großschanze im polnischen Zakopane. Mit Sprüngen von 134 und 133 Metern gelang dem Doppel-Olympiasieger damit auch sein erster Saisonerfolg.
Stoch hatte zu Saisonbeginn eine Knöchelverletzung erlitten und war erst Ende Dezember zu Beginn der Vierschanzentournee in Oberstdorf in den Weltcup eingestiegen. Einen Monat vor Beginn der nordischen Ski-Weltmeisterschaften im schwedischen Falun nähert er sich nun immer mehr seiner überragenden Vorjahresform.
Platz Zwei ging an den Österreicher Stefan Kraft, den Sieger der Vierschanzentournee. Mit Weiten von 133,0 und 133,5 Metern landete er nur äußerst knapp hinter Kamil Stoch. Für den 21-Jährigen war es bereits der achte Podestplatz in dieser Saison. In der Weltcup-Gesamtwertung konnte Kraft seine Führung damit noch weiter ausbauen. Der neue österreichische “Superadler” liegt jetzt 78 Zähler vor seinem Teamkollegen und Landsmann Michael Hayböck. Hayböck wurde in Zakopane Fünfter. Zwei große Sätze über 131 und 133 Meter gelangen auch Severin Freund aus Deutschland. Er landete auf Platz 3. Einen Tag zuvor hatte Freund mit dem deutschen Team an gleicher Stelle den Mannschaftswettbewerb gewonnen. Mit dem dritten Rang in der Hohen Tatra feierte er nun schon zum sechsten Mal in diesem WM-Winter einen Platz auf dem Siegertreppchen.