Eilmeldung

Eilmeldung

Staatstrauer in der Ukraine

Sie lesen gerade:

Staatstrauer in der Ukraine

Staatstrauer in der Ukraine
Schriftgrösse Aa Aa

In der ukrainischen Hauptstadt Kiew trauerten die Menschen um die Todesopfer im Osten des Landes. Sie zündeten Kerzen an und beteten. Eine Frau sagt: “Unser Land geben wir nicht her. Wir müssen uns dem Feind entgegenstellen.”
Und eine andere erklärt: “Sie sind auf unser Land vorgedrungen. Wir verteidigen nur unser Land. Und jetzt haben sie soviele umgebracht. Jetzt müssen wir durchgreifen.”

Präsident Petro Poroschenko berief den Nationalen Sicherheitsrat ein und ordnete Staatstrauer an. Die Ukraine sei nach wie vor an einer friedlichen Lösung interessiert. Außerdem sagte Poroschenko: “Wir halten uns an die Vereinbarungen von Minsk. Wir verlangen, dass sich fremde Soldaten aus der Ostukraine zurückziehen, nur dann kann die Lage sich wieder beruhigen.”

Wir halten uns an die Vereinbarungen von Minsk.

Euronews-Korrespondentin Maria Korenyuk meint: “Die Ukraine will, dass die Weltgemeinschaft noch mehr Druck auf Russland ausübt. Kiew will, dass die Separatisten als Terrororganisation eingestuft werden. Und auf alle Fälle will Kiew viel strengere Sanktionen gegen Moskau.”