Eilmeldung

Eilmeldung

Unter Freunden: Abbas besucht Schweden

Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas ist nach Stockholm gereist, um die Beziehungen mit Schweden zu vertiefen. Empfangen wurde Abbas zunächst im

Sie lesen gerade:

Unter Freunden: Abbas besucht Schweden

Schriftgrösse Aa Aa

Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas ist nach Stockholm gereist, um die Beziehungen mit Schweden zu vertiefen.

Empfangen wurde Abbas zunächst im Außenministerium Margot Wallströms. Aber auch mit Ministerpräsident Stefan Löfven und dem schwedischen König gibt es Zusammenkünfte. Abbas und die schwedische Regierung wollen dabei unter anderem ein Kooperationsabkommen unterzeichnen.

Es ist Abbas erster Besuch in Stockholm, seit Schweden Palästina als unabhängigen Staat anerkennt. Ministerpräsident Löfven hatten den außenpolitischen Schritt der neuen sozialdemokratischen Regierung bei seinem Amtsantritt im vergangenen Jahr bekannt gegeben.

Mit der schon länger bestehenden Ausnahme einzelner osteuropäischer Staaten ist Schweden bisher das einzige EU-Land, dass Palästina anerkennt. Israel kritisiert Schweden dafür heftig, wie nun auch Abbas Besuch.

Die Beziehungen Jerusalems zu Stockholm sind seither stark abgekühlt. Zwar ist der zunächst abberufene israelische Botschafter wieder zurück in Schweden. Ein vorgesehener Besuch von Außenministerin Wallström in Israel wurde aber abgesagt – offiziell wegen terminlicher Schwierigkeiten. Medienberichten zufolge habe Israel der Ministerin keinen offiziellen Empfang bereiten wollen.