Eilmeldung

Eilmeldung

Kopenhagen: Unbekannter schießt auf Veranstaltung mit Mohammed-Zeichner

Der Täter entkam; sein Fluchtauto wurde verlassen aufgefunden. Ein Unbeteiligter wurde getötet, mehrere Polizisten verwundet. Zu den Teilnehmern der Veranstaltung gehörte der schwedische Karikaturist

Sie lesen gerade:

Kopenhagen: Unbekannter schießt auf Veranstaltung mit Mohammed-Zeichner

Schriftgrösse Aa Aa

In Kopenhagen ist eine Veranstaltung zur Meinungsfreiheit angegriffen worden.

Nach neuen Erkenntnissen war es offenbar ein einzelner Mann, der auf das Gebäude schoss, das Kulturzentrum Krudttønden im Stadtteil Østerbro.

Zu den Teilnehmern der Veranstaltung gehörte der schwedische Karikaturist Lars
Vilks.

Vilks ist seit seinen Zeichnungen des islamischen Religionsgründers Mohammed ein Angriffsziel für Islamisten.

Er war in Kopenhagen wie üblich unter Personenschutz und blieb unversehrt, ebenso wie der französische Botschafter, der auch an der Veranstaltung teilnahm.

Ob sich der Angriff gegen Vilks richtete, kann die Polizei entgegen ersten Angaben nicht mehr sagen.

Die Veranstaltung stand unter dem Motto “Kunst, Gotteslästerung und Meinungsfreiheit”.

In den Saal drang der Angreifer nicht vor. Er entkam aber, nachdem er einen Unbeteiligten getötet und drei Polizisten verwundet hatte.

Wenig später wurde sein Fluchtauto einige Kilometer entfernt leer aufgefunden.

Die Polizei in der dänischen Hauptstadt hat ein Überwachungsbild aus jener Gegend veröffentlicht, das möglicherweise den mutmaßlichen Täter zeigt.