Eilmeldung

Eilmeldung

Hongkong: Sechs Jahre Haft für Misshandlung von Haushaltshilfe

In einem wegweisenden Prozess ist eine Hongkongerin für die Misshandlung ihrer Putzfrau zu sechs Jahren Haft verurteilt worden.

Sie lesen gerade:

Hongkong: Sechs Jahre Haft für Misshandlung von Haushaltshilfe

Schriftgrösse Aa Aa

Erwiana hat ihr Recht bekommen. In einem als wegweisenden geltenden Prozess hat ein Gericht in Hongkong die Arbeitgeberin der aus Indonesien stammenden Haushaltshilfe wegen Körperverletzung schuldig befunden und zu sechs Jahren Haft sowie einer Geldstrafe von von 15.000 Hongkong-Dollar (1.700 Euro) verurteilt.

Meinung

Letztendlich bleiben die Misshandlungen, auch wenn Erwiana Recht bekommen hat

“Letztendlich bleiben die Misshandlungen, auch wenn Erwiana Recht bekommen hat, solange sich die Politik nicht ändert”, meint Vicky, die seit über 20 Jahren als Hausmädchen in Hongkong arbeitet.

Gewalt gegenüber Haushaltshilfen ist ein großes Problem in Hongkong. Seit dem wirtschaftlichen Aufschwung Hongkongs in den 70er Jahren gehören Haushaltshilfen für wohlhabende Bewohner der chinesischen Sonderverwaltungszone zum Alltag.

Rund 320.000 Haushaltshilfen, zumeist aus Indonesien und Philippinen kümmern sie sich um die Kinderbetreuung, Haushalt oder pflegen alte Menschen.

Einer offiziellen Untersuchung zufolge haben 58 Prozent der Haushaltshilfen verbale Angriffe erdulden müssen, 18 Prozent wurden körperlich misshandelt und 6 Prozent berichteten von sexuellem Missbrauch.

Weiterführender Link

HK Helpers Campaign