Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Ölfeld-Überfall in Libyen: Österreicher und Tscheche unter den Entführten

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Ölfeld-Überfall in Libyen: Österreicher und Tscheche unter den Entführten

<p>Bei dem mutmaßlichen Angriff von Kämpfern der Miliz Islamischer Staat auf Ölanlagen in Libyen sind am Freitag mindestens neun Ausländer verschleppt worden, darunter ein Österreicher und ein Tscheche. </p> <p>Das philippinische Außenministerium erklärte, bei dem Angriff auf das Al-Ghani-Ölfeld seien vier Philippiner entführt worden. </p> <p>Dazu kämen zwei Mitarbeiter aus Bangladesch sowie jeweils einer aus Österreich, Tschechien und Ghana.</p> <p>Elf Arbeiter waren nach Angaben des libyschen Militärs bei dem Überfall getötet worden. </p> <p>Laut eines österreichischen Medienberichts liegen bisher kein Lebenszeichen und keine Lösegeldforderung vor.</p> <p>Das österreichische Außenministerium habe die Verschleppung der Vermissten durch die IS-Miliz bestätigt.</p> <p>Die Islamisten hatten im vergangenen Monat ein Video veröffentlicht, das den Mord an 21 aus Ägypten stammenden Gastarbeitern in Libyen zeigt.</p>