Tea-Party-Liebling Ted Cruz will Präsidentschaftskandidat der Republikaner werden

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Tea-Party-Liebling Ted Cruz will Präsidentschaftskandidat der Republikaner werden

<p>Mehr als anderthalb Jahre vor der Präsidentschaftswahl will der texanische Senator Ted Cruz am Montag seine Bewerbung als Kandidat der Republikaner bekannt geben. Das teilten US-Medien unter Berufung auf Berater des Politikers mit.</p> <p>Der <a href="https://twitter.com/tedcruz">44-jährige Ted Cruz</a> gilt als Favorit des konservativen Tea-Party-Flügels und wäre der erste Republikaner, der offiziell ins Rennen geht. Cruz will mindestens 40 Millionen Dollar für den Wahlkampf einsammeln und reist dafür bereits durch die <span class="caps">USA</span>. “Mediale Aufmerksamkeit”:<blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p>Ted Cruz to announce run for President. As a cartoonist, I am grateful. <a href="https://twitter.com/hashtag/MoreCartoonMaterialForMe?src=hash">#MoreCartoonMaterialForMe</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/TedCruz?src=hash">#TedCruz</a> <a href="http://t.co/3S3XsZOdJO">pic.twitter.com/3S3XsZOdJO</a></p>— Pat Bagley (@Patbagley) <a href="https://twitter.com/Patbagley/status/579653647048437760">22. März 2015</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> dürfte er sich mit dem frühen Schritt gesichert haben.</p> <p>Mehrere seiner Parteikollegen haben ebenfalls Interesse geäußert, bislang aber noch nicht offiziell ihre Kandidatur bei den Vorwahlen erklärt. Darunter auch 62-jährige Jeb Bush, ehemaliger Gouverneur von Florida und Bruder von George W. </p> <p>Heiß gehandelt wird auch die Demokratin Hillary Clinton. Der ehemaligen First Lady und Außenministerin werden von Beobachtern ausgezeichnete Chancen auf die Präsidentschaft eingeräumt. Weil sie <a href="http://de.euronews.com/2015/03/10/clinton-ich-haette-zwei-e-mail-konten-nutzen-sollen/">als Außenministerin erhöhte Sicherheitsvorgaben für Emails ignorierte,</a> steht sie derzeit in der Kritik.</p> <p>Auch sie hat Interesse bekundet, sich bislang aber geweigert, offiziell ins Rennen einzusteigen.</p>