Eilmeldung

Eilmeldung

Wichtiger Tag für Atomverhandlungen mit Iran

Heute endet die Frist, in der ein Rahmenabkommen stehen sollte. Allerdings sind die Gespräche bei den wirklich strittigen Punkten angelangt. Ob es eine Einigung geben kann, ist offen.

Sie lesen gerade:

Wichtiger Tag für Atomverhandlungen mit Iran

Schriftgrösse Aa Aa

In Lausanne gehen auch heute die Gespräche über Irans Kernforschungsprogramm weiter.

Mit Iran verhandeln am Genfersee die Dauermitglieder des Weltsicherheitsrats und Deutschland.

Heute endet die Frist, in der ein Rahmenabkommen stehen sollte; drei Monate später dann ein endgültiger Vertrag.

Allerdings sind die Gespräche bei den letzten – und nun wirklich strittigen – Punkten angelangt.

Ob es eine Einigung geben kann, ist offen; andererseits ist auch eine Verlängerung möglich.

Der jetzige Stand der Verhandlungen sei schon ein großer diplomatischer Erfolg, sagt der Politikforscher Ali Vaez von der International Crisis Group.

Komplexe Dinge seien geregelt worden, über die man zuvor achtzehn Monate oder sogar zwölf Jahre verhandelt habe.

Ein mögliches Abkommen werde aber von allen möglichen Seiten unter Druck geraten.

Es werde schwer sein, so Vaez, ein endgültiges Abkommen samt technischen Einzelheiten und Zeitplan zu erreichen.

Westliche Länder werfen Iran vor, es wolle Kernwaffen bauen.

Iran bestreitet das aber und gibt an, es wolle die Kernenergie nur zu friedlichen Zwecken.

Bei den Gesprächen geht es noch vor allem um die Laufzeit eines Abkommens und um die Lockerung von Sanktionen.