Eilmeldung

Eilmeldung

The Corner: Paris und Bayern auf Titelkurs

Willkommen zu “The Corner” unserer wöchentlichen Sendung aus der Welt des Fußballs. Paris Saint Germain führt in der französischen Ligue 1 weiter die

Sie lesen gerade:

The Corner: Paris und Bayern auf Titelkurs

Schriftgrösse Aa Aa

Willkommen zu “The Corner” unserer wöchentlichen Sendung aus der Welt des Fußballs. Paris Saint Germain führt in der französischen Ligue 1 weiter die Tabelle an, dank seines Erfolges im Vélodrome. Borussia Dortmund wurde im Heimspiel von Bayern München geschlagen. Mann des Spiels war ausgerechnet Borussias “Ex”-Star.

Paris Saint-Germain gewann das Spitzenspiel gegen Verfolger Olympique Marseille mit 3:2 und verteidigte die Tabellenführung. Blaise Matuidi schoss Paris in der 36. Minute in Führung. Marquinhos legte 13 Minuten später nach. Jeremy Morel schoss in der 51. Minute ein Eigentor. Für Marseille trafen André-Pierre Gignac zweimal und musste später wegen eines Fouls vom Platz. Paris führt mit 62 Punkten vor Lyon die Tabelle an.

Bayern gewann beim alten Rivalen in Dortmund mit 1:0. Das Siegtor schoss der ehemalige Dortmunder Robert Lewandowski per Kopfball in der 36. Minute. Für Bayern-Trainer Pep Guardiola war es der 50. Bundesliga-Sieg im 61. Spiel. Dabei hatte der Spanier auf Franck Ribéry, Arjen Robben, David Alaba und Holger
Badstuber verzichten müssen.
Nun fehlen dem Rekordmeister nur noch vier Siege zum dritten Bundesliga-Titel in Folge. Dortmund rangiert weiter auf dem 10.Tabellenplatz.

Kommen wir zu unserer Rubrik Up and Down. Lassen sie uns zusammen einen Blick auf die Gewinner und Verlierer der Woche werfen. Beginnen wir mit dem neuen Torschützen der Liga.

Rauf geht’s für Christiano Ronaldo, der in der torreichen Partie gegen Granada ganze fünf Treffer erzielte. Für den portugiesischen Weltfußballer ein Rekord – so viele Tore schoss er in einem Match noch nie. Für Real war das 9:1 einer der höchsten Siege in der Vereinsgeschichte.

Ebenfalls rauf geht’s für Charlie Adam, der gegen Chelsea aus 59 Metern ein Wundertor schoss. Adam hatte im Premier-League-Duell zwischen den Blues und Stoke aus
der eigenen Hälfte abgezogen. Der Ball flog über Chelsea-Torwart Thibaut Courtois hinweg ins Netz.

Runter geht’s für die Tabzonspor-Fans:
Nach dem Auswärtssieg bei Caykur Rizespor wurde der Mannschaftsbus von Fenerbahce Istanbul auf dem Weg zum Flughafen Trabzon angegriffen. Die türkische Liga wurde für eine Woche ausgesetzt.

In den USA ist American Football fast schon eine Religion. Fußball dagegen blickt im Vergleich zu Europa auf eine relativ junge Geschichte zurück und erfreut sich erst seit einigen Jahren großer Beliebtheit. Aber wann gab es dann das erste wichtige Fußballspiel in den USA. Hier kommt die Antwort: Am 6. April 1996 empfing das Team San Jose Clash DC United zum ersten Spiel in der Major League Soccer. San Jose gewann die Partie mit 1:0, aber United holte später die Meisterschaft. Die neue Liga war Teil eines Deals, der die Weltmeisterschaft 1996 in die USA brachte. Nur zehn Teams traten in dieser ersten Saison gegeneinander an. Das erste Tor der Liga erzielte Eric Wynalda.

Hier die Tipps der Redaktion für die nächsten Top Spiele am Wochenende. Wenn Sie glauben, dass wir falsch liegen, schicken Sie und doch Ihre Tipps über die sozialen Netzwerke unter dem Hashtag #TheCornerScores.

Manchester United -Manchester City 2:0

FC Sevilla – FC Barcelona 1:3

SSC Neapel – AC Florenz 1:0

Wir verabschieden uns von Ihnen und sehen uns hoffentlich wieder am nächsten Montag zu einer neuen Ausgabe von “The Corner.” Schicken auch sie uns Ihre lustigen Sportvideos unter: Hashtag #TheCornerBloopers.