Eilmeldung

Eilmeldung

Zypern: Neustart der Gespräche über Wiedervereinigung vereinbart

Unter Vermittlung eines UN-Sondergesandten haben sich die Vertreter des Norden und des Süden Zyperns auf einen neuen Anlauf der Gespräche über Wiedervereinigung der geteilten Insel verständigt. Die se

Sie lesen gerade:

Zypern: Neustart der Gespräche über Wiedervereinigung vereinbart

Schriftgrösse Aa Aa

Auf Zypern sollen die Gespräche über eine Wiedervereinigung der geteilten Insel wiederaufgenommen werden. Der nordzyprische Vertreter Mustafa Akinci und der Staatschef der Republik Zypern Nicos Anastasiades verständigten sich darauf, die seit Oktober unterbrochenen Verhandlungen am Freitag neu zu starten. Dies teilte der UN-Sondergesandte Espen Barth Eide nach einem Treffen mit den beiden Politikern in Nikosia mit.

Zypern ist seit über 40 Jahren in einen überwiegend griechisch-zyprischen Süden und einen türkisch besetzten Norden geteilt. In dieser nur von der Türkei anerkannten Türkischen Republik Nordzypern war Ende April der liberale türkisch-zyprische Politiker Akinci gewählt worden. Er kündigte nach seinem Wahlsieg an, intensiv für die Überwindung der Teilung der Insel arbeiten zu wollen. Die Türkei betrachtet dieses Bestreben mit Argwohn.