Eilmeldung

Eilmeldung

Skopje: Demonstranten campieren vor mazedonischem Regierungssitz

Die Gegner der mazedonischen Regierung haben ihren Protest fortgeführt - er soll so lange fortgesetzt werden, bis die Regierung "aus dem Amt getrieben" ist.

Sie lesen gerade:

Skopje: Demonstranten campieren vor mazedonischem Regierungssitz

Schriftgrösse Aa Aa

Am zweiten Tag in Folge haben Regierungsgegner in der mazedonischen Hauptstadt Skopje protestiert.

Meinung

"Wir gehen hier nicht weg, bis man uns sagt, dass er abgesetzt ist."

Nach der Massenkundgebung vom Sonntag verbrachten mehrere hundert Demonstranten die Nacht vor dem Regierungssitz. Sie fordern den Rücktritt des konservativen Ministerpräsidenten Nikola Gruevski sowie die Auflösung des Parlaments. Gruevski wird Korruption vorgeworfen, zudem soll er für einen Abhörskandal verantwortlich sein. “Wir bleiben hartnäckig. Wir fordern den Rücktritt von Ministerpräsident Gruevski und der gesamten Regierung. Wir gehen hier nicht weg, bis man uns sagt, dass er abgesetzt ist”, erklärt eine Demonstrantin. Gruevski selbst hatte am Samstag einen eventuellen Rücktritt als “feigen Akt” zurückgewiesen.

Zu den Massenprotesten am Sonntag hatten Studenten- und Schülerverbände sowie der Chef der oppositionellen Sozialdemokraten, Zoran Zaev, aufgerufen. Die Opposition boykottiert das Parlament: Sie beschuldigt Gruevskis Partei der Wahlfälschung. Zudem kritisiert sie den zunehmend autoritären Regierungsstil des Konservativen.

Über 10.000 Demonstranten aus allen Landesteilen waren für die Massenkundgebungen vom Wochenende angereist. Für den Abend sind Demonstrationen von Regierungsanhängern geplant.